Tag der Menschenrechte: VOICES von internationalen Radiostationen ausgestrahlt

Heute ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Zu diesem Anlass wird das von der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte inspirierte Aufnahmeprojekt VOICES des Komponisten Max Richter zum ersten Mal von BBC Radio 3, BR, SWR & WDR sowie von 32 internationalen Radiostationen in Europa, in den USA, in Australien und in Zusammenarbeit mit der European Broadcasting Union ausgestrahlt. Max Richter und Yulia Mahr werden zu diesem Anlass auch an einer globalen Fragen-und-Antworten-Runde mit den Vereinten Nationen teilnehmen.

„Wir freuen uns über die Möglichkeit, VOICES erneut präsentieren zu dürfen. In diesen seltsamen und herausfordernden Zeiten ist es wichtiger denn je, die Musik und die Botschaft der Allgemeinen Erklärung lebendig zu halten. Wenn man jetzt an die Premiere von VOICES im Februar zurückdenkt, fühlt man sich wie in eine andere Welt versetzt. In diesen seltsamen und unruhigen Zeiten ist es ein großes Privileg, trotz der Pandemie den Tag der Menschenrechte mit einer erneuten Darbietung des Werkes begehen zu können.“ (Max Richter & Yulia Mahr)

BBC RADIO 3 UND GLOBALER EBU-BROADCAST

Die weltweite Ausstrahlung von VOICES wird in den Maida Vale-Studios der BBC aufgezeichnet und von Elizabeth Alker präsentiert. Sie wird in einer neuen Version für ein 24-köpfiges Ensemble mit Streichern, 4-köpfigem Chor, Elektronik, Solosopran und Sprecherin präsentiert. Bei der BBC Radio 3-Sendung von VOICES werden die Geigerin Viktoria Mullova als Solistin, die Sopranistin Grace Davidson, Mitglieder des in London ansässigen Vokalensembles Tenebrae, das Max-Richter-Ensemble – mit Richter selbst an Tastaturen und Elektronik – und Sheila Atim als Sprecherin mitwirken.

An der Ausstrahlung von VOICES werden sich 36 Radiosender, die mit der European Broadcasting Union assoziiert sind, in 34 Ländern beteiligen und den Zuhörern auf der ganzen Welt einen Moment der Hoffnung und Besinnung in diesen noch nie dagewesenen Zeiten bieten.

Max Richter und Yulia Mahr sagen abschließend:

Wir sind begeistert, dass diese Partnerschaft zwischen dem Büro der UNO-Menschenrechtsorganisation, BBC Radio 3 und der EBU es ermöglicht hat, VOICES erneut aufzuführen. In dieser herausfordernden Zeit der Menschheitsgeschichte ist der Text der Erklärung wichtiger denn je.“

Ebenfalls am 10. Dezember veröffentlicht Decca Records eine EP mit vier Lesungen in internationalen Sprachen (Deutsch, Französisch, Spanisch, Niederländisch und Englisch) von „All Human Beings“; dem Eröffnungsteil von VOICES

Logo Human Rights© United Nations

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3361

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.