STURMROT von Tove Alsterdal

Lange ist Olof Hagström nicht mehr hier gewesen. Nun hat es ihn wieder in die Kleinstadt geführt, in der immer noch sein Vater lebt. Er findet den Schlüssel trotzdem sofort, der immer noch unter dem vertrauten Stein liegt. Sobald er den Schlüssel ins Schloss steckt, wird ihm klar, hier stimmt irgendetwas nicht. Er hört das Bellen und Scharren eines Hundes und nimmt den schrecklichen Gestank wahr. Und das Wasser, das sich auf dem Boden sammelt. Schließlich findet er seinen Vater, den er seit fast zwei Jahrzehnten nicht gesprochen hat. Tot. Erstochen mit einem Jagdmesser.

Die Polizistin Eira Sjödin ist mit dem Fall beauftragt. Erst kürzlich ist sie aus Stockholm zurück in ihre Heimatstadt gekommen, um sich um ihre demente Mutter zu kümmern. Nun muss sie diesen ungeklärten Todesfall klären, der Albträume ihrer Kindheit wieder wach werden lässt. Obwohl sie damals erst neun Jahre alt war, weiß sie noch, dass der damals vierzehnjährige Olof Hagström eine Vergewaltigung und die Tötung eines Mädchens gestanden hat. Dann war er in einem Heim für straffällig gewordene Jugendliche verschwunden. Nun ist Olof wieder da. Eira Sjödin macht sich auf die Suche nach dem Mörder und taucht in die Ereignisse der Vergangenheit ein. Jedoch die Gegenwart ist nicht weniger erschütternd und fordert ihre ganze Kraft und Aufmerksamkeit….

Der spannende Kriminalroman „Sturmrot“ von Tove Alsterdal ist inspiriert von realen historischen Fällen, die das Vergewaltigungsgesetz und den Umgang der Polizei mit verdächtigen Kindern in Schweden veränderten.

STURMROT von Tove Alsterdal

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

480 Seiten

ISBN: 978-3-499-00768-2

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2555

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.