Storyfeld

STORYFELD – eine Plattform für Geschichten

Geschichten erzählen – gerade in Zeiten von Corona, häuslicher Isolation und gesellschaftlicher Spaltung wichtiger denn je. Die Storytelling Arena, ein Erzähler:innen-Kollektiv aus Berlin, hat dafür ein neues Format entwickelt: „STORYFELD – Hier entsteht durch Storys Neues“.

Bereits seit dem 6. Dezember bis kurz vor Weihnachten werden bundesweit Storyfeld-Events stattfinden, die Menschen erstmal sicher nur digital zusammenbringen.

Die Storytelling Arena ist ein Erzähler:innen- Ensemble und gemeinnützig Organisation aus Berlin, das seit ihrer Gründung 2015 Live-Events veranstaltet. Dabei steht der Austausch autobiografischer Geschichten zu Themen der Gegenwart im Mittelpunkt. In früheren Projekten haben etwa Erzähler:innen aus Syrien, die von Flucht, Ankommen und Erinnerungen an ihre Heimat berichteten, ein großes Publikum erreicht.

Die künstlerische Leiterin und Storytellerin Rachel Clarke hat jetzt zusammen mit dem Theaterregisseur und Filmemacher Anis Hamdoun und dem Spoken-Word Artist und Politologen Naniso Tswai ein neues Storytelling-Format für unsere Zeit entwickelt. Das Ergebnis STORYFELD schafft Neuartiges auf doppelter Ebene:
Vor Ort : Bundesweit werden – sobald die Corona-Situation das zulässt – in acht Regionen und acht Städten Storyfeld -Events auch vor Ort stattfinden. Ein Storyfeld ist Interaktion pur

Im Wechsel erzählen Gast-Storyteller:innen und das Publikum. Das Motto des Storyfelds “Hier entsteht durch Storys Neues” ist richtungsweisend. Denn Akteur:innen kommen zum Story-Austausch in urbanen sowie in ländlichen Räumen in neuen Netzwerken zusammen. Ihre geballten Geschichten schaffen ein lokales sowie bundesweites aktuelles Stimmungsbild zu m jeweiligen Thema , verbunden mit Visionen für die Zukunft.

Thema des ersten (digitalen) Events ist: Glück!

Digital : Unter www.storyfelder.de entsteht eine Storytelling-Plattform für Menschen aus unterschiedlichen Lebenslagen und ganz Deutschland. Storys aus den 16 Standorten werden dort im Audio- und Videoformat für ein breites Publikum zugänglich sein . Die Website wird zum digitalen Spielplatz und ästhetischem Diskurs-Raum, der in Zusammenarbeit mit der Grafik Designerin Laura Piccolo und Fotografen und Mediendesigner Anton Tal kreiert wird.

Mit STORYFELD wird also die Essenz des Storytelling auch in der heutigen Zeit weitergelebt: Erfahrungsaustausch durch das Teilen persönlicher Geschichten, das Verstehen unterschiedlicher Situationen und das Gewinnen von Erkenntnissen – all das bietet die optimale Grundlage für zukunftsorientiertes Denken und Handeln. Es ist ein länder-, herkunfts-, generations- und genderübergreifendes Projekt, in welchem die
Erfahrung aller Menschen zählen.

Wir schaffen einen sicheren Raum, wo Diversität, Fehlerfreundlichkeit und Akzeptanz im Vordergrund stehen. Hier lässt die Zivilgesellschaft ihre rhetorischen und basisdemokratischen Muskeln spielen.

Die Veranstaltung am 12.12.2020 findet online per Zoom-Livestream hat das Thema „Glück“ im Fokus. Es folgen weitere partizipative Online Events zu demselben Themen in verschiedenen Städten je nach Coronakrisenlage.

Kurz vor dem Jahresende blicken wir auf 2020 zurück und fragen uns:
Wie viel – oder wie wenig – brauchen wir wirklich, um glücklich zu sein?
(Beginn 19:00 Uhr, Link unter www.storyfelder.de)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.