Stefan Abel: The Windmills Of Your Mind

Stefan Abel, der bereits in jungen Jahren an der Seite von Jazz-Legenden wie Lionel Hampton und Jimmy Wood spielte, klang seit jeher amerikanischer als viele seiner europäischen Musikerkollegen. Auch sein neues Album „The Windmills Of Your Mind“ weckt Erinnerungen an feinstem US-Jazz der 50ziger Jahre. Gleichzeitig hat sich der als „Gentleman des Saxofons“ geltende Hannoveraner einen lang gehegten Traum erfüllt und ein Album eingespielt, das ausnahmslos aus eindrucksvollen Jazz-Balladen besteht.

Neben einigen Originalkompositionen enthält „The Windmills Of Your Mind“ eine Standards von Billy Strayhorn, Rogers und Hart, Michel Legrand, Jule Styne und Bruno Martino. Abels Tenor- und Sopransaxofon hat dabei stets den Lead, Klavier, Bass und Schlagzeug folgen den vorgegebenen schönen Melodienlinien willig und vereinigen sich zu einem harmonischen Ensemble. Abels Instrument changiert dabei zwischen kraftvollem, rauem, bisweilen auch sanftem und fein ziselierendem Spiel.

Unterstützt wird der Hannoveraner von exzellenten Musikern – Buggy Braun am Klavier, Olaf Casimir am Kontrabass und Heinz Lichius am Schlagzeug. Ergänzt wird das Quartett gelegentlich durch Ken Norris als Gast, dessen eindringlicher, einfühlsamer Gesang insbesondere bei dem Titel „Never Let Me Go“ schier unter die Haut geht. So entstand ein intimes, sehr persönliches Album, das viel Wärme und Wohlbehagen verströmt und bei dem es sich nach einem harten Tag wunderbar entspannen lässt. Autor: Hans Kaltwasser

stephan-Abel_the-windmillsStefan Abel: The Windmills Of Your Mind

VÖ:30 Mar 2015

Album DCD|DLP|digital

Label:agogo-records

 [su_youtube url=“https://youtu.be/R0Ss6or_uck“]

Tour Dates:

23.05 Jazz Weekender, Knust – Hamburg feat. Ken Norris
12.06 Jazz in June – Hannover feat. Tokunbo Akinro
29.08 Bella Italia Festival – Hamburg
03.10 Birdland – Hamburg
Pressefoto:agogo records

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2232

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.