Sergio Díaz De Rojas – „Holding her is where I learned forgiveness“

Der peruanische Komponist Sergio Díaz De Rojas wuchs in einer Musikerfamilie auf und erhielt bereits in frühen Jahren klassischen Klavierunterricht. Im Alter von 11 Jahren beeindruckte ihn die Musik der großen Komponisten Bach und Chopin. Nun erscheint am 10. März sein neues Album „Muerte en una tarde de verano“. Ein Liederzyklus, der durch sein sparsames, kontemplatives und melancholisches Klavierspiel beeindruckt.

Heute erscheint daraus die zarte Single „Holding her is where I learned forgiveness“. Der Song entstand in Kooperation mit dem Multiinstrumentalisten, Produzenten und Songwriter Lo-Fang. Den lyrischen Text schrieb Sergio Díaz De Rojas und die zwar kurze, aber sehr kraftvolle, lebendige Melodie passt perfekt zu seinem zärtlichen Gesang.

Das Album kann hier vorbestellt werden: https://bonjoursergio.bandcamp.com

Titelbild: (c) Tiago Almança

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3410

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.