Schritt ins Dunkel von Leena Lehtolainen

Maria Kallio ist wie so häufig überarbeitet. Sie ist eine fähige Ermittlerin bei der finnischen Kriminalpolizei in der Abteilung für Kinder- und Jugendkriminalität. Gemeinsam mit ihren Kolleg*innen versteht sie ihre Arbeit auch als präventiv. Doch nur selten können sie eine Straftat verhindern, sondern sammeln lediglich Scherben auf. Nun ist sie sehr geschockt über ein Video, das all das bisherig Gesehene übertrifft. Brutale sexuelle Gewalt an Minderjährigen, hochgeladen von einem bereits bei ihnen bekannten jugendlichen Straftäter. Doch das Team kann ihm noch nicht beweisen, dass er das Video selbst hochgeladen hat oder an der Tat beteiligt war. Sein Anwalt, den Maria gut kennt, holt ihn aus der Untersuchungshaft heraus. Nur 24 Stunden später ist Stan Schulien tot. Dreizehn Messerstiche haben ihn tödlich verletzt. Die Leiche des Siebzehnjährigen ist in einem Waldstück nahe Helsinki gefunden worden. Warum musste er sterben?

Der sogleich in der Nähe der Leiche aufgegriffene, noch kindlich wirkende Jugendliche scheint die Tat begangen zu haben. Er ist blutverschmiert und hält ein Messer in der Hand. Doch Maria Kallio hat ihre Zweifel. Der Junge verweigerte die Aussage und nennt seinen Namen nicht. Erst als er etwas zu Essen und zu Trinken bekommt, taut er auf. Tatsächlich ist er erst vierzehn und darf ohne Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten nicht vernommen werden. Da seine Mutter nicht erreichbar ist, wird er in ein Übergangsheim für Jugendliche überführt.
Dann verschwindet der Junge spurlos. Rätselhaft, wie er entkommen konnte. Das Team vermutet, dass hinter allem Biris steckt. Der Anführer einer Gang, die bisher in mehreren Fällen wegen Diebstahl und Gewalttätigkeiten auffällig geworden ist. Und plötzlich scheint der Fall so undurchsichtig wie ein düsterer Wintertag in Finnland …

Die finnische Autorin Leena Lehtolainen weckt mit ihrem empathischen und flüssigen Erzählstil, ihrem unverstellten Blick nicht nur Sympathie für ihre Ermittlerin, sondern versteht es auch ausgezeichnet auf Missstände und Chancen gerade im Bereich Kinder- und Jugendkriminalität hinzuweisen, die wie in allen Ländern Europas im Ansteigen begriffen ist. Ein toller Roman!

Schritt ins Dunkel

Autorin: Leena Lehtolainen
Übersetzt von: Gabriele Schrey-Vasara

400 Seiten
ISBN: 978-3-499-00997-6
Verlag: Rowohlt

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3292

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.