Run Run Run – FRIDA GOLD

Die erste Single „Run Run Run“ aus dem im Oktober erscheinenden Album „FRIDA GOLD“ ist als Solidaritätsaufruf an alle Frauen zu verstehen. Hoch inspiriert von starken Frauen in Alinas unmittelbaren Umfeld entsteht dieser Song, musikalisch gekleidet in ein höchst zeitgemäss-urbanes Gewand, flirtend mit Dubstep und dem modernen, epischen R&B „We gonna try until we fly, we gonna run run run!“ In Alinas Worten: „Initialzündung war ein Artikel, der Popdiven kritisierte, die sich einerseits für Feminismus stark machen und andererseits scheinbar nicht selbstbestimmt in sehr knappen Outfits über die Bühne tanzen“, so Alina. „Verfasst hatte ihn eine Frau, und ich habe mich darüber geärgert, dass Frauen so über Frauen urteilen. Von dieser Kategorisierung müssen wir uns freilaufen! Wir Frauen tragen doch ähnliche Konflikte in uns, es gibt Ansprüche, die an uns gestellt werden und Dinge, die wir von Natur aus gerne erfüllen wollen. Wir müssen zusammenhalten. Wenn wir das tun, kann so viel Gutes entstehen.“
Das Video zu „RUN RUN RUN“ wurde von Alina und Andy sowie einem Team aus Freunden und Bekannten selbst produziert. Im Video, das in New York und Detroit gedreht wurde, sind neben Alina und Andy, eine Brassband, Joselynne Boschen sowie die Star-Choreographin Nikeata Thompson zu sehen.

Am 23.10.15 erscheint ihr neues Album „FRIDA GOLD“


Foto: Mischa Meyer

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2719

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.