Roger Eno – Strangely, I Dreamt

Nach seinem erfolgreichen DG-Solodebüt The Turning Year im vergangenen Jahr und Tracks wie »Above and Below« mit über 19 Millionen Streams erscheint nun am 13. Oktober 2023 Enos zweites Soloalbum bei Deutsche Grammophon. Vier der Tracks sind vorab digital erhältlich: am 25. August »Strangely, I Dreamt«, gesungen von Cecily Eno. Ein superber Song voller Harmonie und Sinnlichkeit.

Das Album wird außerdem am 17. November in den USA auf Vinyl veröffentlicht, zeitgleich mit einer weltweiten Veröffentlichung von »Strangely, I Dreamt« in voller instrumentaler Besetzung und als Fassung für Klavier solo.

the skies, they shift like chords baut auf der Klangwelt von Klavier und Streichern auf, die Eno auf The Turning Year erstmals bei DG vorstellte. E-Gitarre, Klarinette, Bassklarinette, Vibrafon, Flötenorgel und Electronica kommen hinzu. Die meisten Stücke sind aus Improvisationen entstanden, den musikalischen »Momentaufnahmen«, von denen Eno spricht. »Sie sind am besten festzuhalten, indem man aufs Detail verzichtet«, sagt er. »›Chordal Drift‹, das erste Stück auf the skies, ist eine Abfolge recht satter Streicherakkorde ohne jede Andeutung einer Melodie. Hört man genauer hin, dann entsteht ein Zusammenhang.«

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3463

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.