Reiseführer der Rekorde

Manchmal liegen die Superlativen, ohne das man es bemerkt, direkt vor der Haustür. Die Autorin Cornelia Lohs hat sie alle ausfindig gemacht und beeindruckende Orte in deutschsprachigen Ländern in ihrem Reiseführer versammelt, die ganz besondere Rekorde aufgestellt haben.

Allein in Berlin gibt es drei dieser kuriosen Superlativen: Der Spandauer Bahnhof, an dem der Zug nach Berlin Halt macht, hat den längsten Bahnsteig, die Berliner U7 fährt die längste Strecke immerhin 42 km und der schnellste Aufzug ist im Kollhof-Tower am Potsdamer Platz zu finden.

Das ist noch längst nicht alles. Es gibt höchste, größte, schiefster, windigste, einsamste Objekte, Gebäude, Brücken oder Türme und die nicht in weiter Ferne, sondern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Haben Sie zum Beispiel schon vom schmalsten Fachwerkhaus oder dem größten Käsemilbenmonument gehört? Oder wussten Sie, dass die weltweit größte Eishöhle und der längste Eisenbahntunnel fast direkt vor der Haustüre liegen? Es sind spannende Reiseziele, an die keine Konkurrenz so bald herankommt. Und jetzt zur Urlaubszeit einmal ganz ungewöhnliche und lohnende Reiseziele.

Der sehr aufschlussreiche und wunderbare Reiseführer lädt dazu ein, Cornelia Lohs durch die deutschsprachigen Länder zu diesen 100 beeindruckenden Orte zu begleiten. Und wir werden darüber staunen, was es zu bestaunen gibt, wenn es von Reutlingen, Zumdorf und Würchwitz, nach Heede, Suurhusen und Apetlon geht. Mit hilfreichen Tipps zur Anfahrt, beeindruckenden Fotos und Übersichtskarten.

Reiseführer der Rekorde

Autorin: Cornelia Lohs
Juli 2022 (1. Auflage)
Bildband mit Softcover, 224 Seiten
ISBN: 978-3-95889-417-4

Fernweh plagte die Journalistin und Autorin Cornelia Lohs schon als Kind. Heute ist sie einen großen Teil des Jahres in der Welt unterwegs, dabei haben es ihr vor allem Irland, die nordischen Länder, Kanada, Lateinamerika und die USA angetan. Cornelia Lohs lebt und schreibt in ihrer Heimatstadt Heidelberg.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2507

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.