Ravencoin – Was ist das?

In der Welt der Kryptowährungen gibt es viele verschiedene Projekte, die an immer mehr Beliebtheit gewinnen, und die sich wachsender Aufmerksamkeit erfreuen. Dabei haben viele dieser Projekte Besonderheiten, und viele dieser Projekte adressieren Probleme, die bei vorherigen Kryptowährungs-Projekten auftraten. Ein Beispiel dafür ist Ravencoin, denn das Projekt von Ravencoin soll Probleme von Bitcoin aufgreifen und verbessern.

Die Funktionsweise von Bitcoin und Ravencoin

Sowohl Bitcoin als auf Ravencoin haben sehr ähnliche Funktionsweisen, dies Unterscheidet sie von anderen Kryptowährungen wie beispielsweise Ethereum. Bitcoin war die erste aller Kryptowährungen, und damit die erste Währung, die auf dem Prinzip der Blockchain basiert. Durch die Nutzung einer Blockchain ist es möglich ein Netzwerk zu erstellen, in dem keiner der Nutzer die totale Kontrolle über das System besitzt. Durch einen Mechanismus, genannt Proof-of-Work, wird die Kontrolle auf alle Nutzer verteilt. Somit ist das System der Blockchains sehr sicher gegenüber Manipulationen. Auch Ravencoin basiert auf Blockchains, und Ravencoin nutzt eine modifizierte Version des Proof-of-Work Mechanismus. Ravencoin ist eine Weiterentwicklung von Bitcoin, und somit sehr ähnlich zu Bitcoin.

Der Unterschied von Ravencoin zu anderen Kryptowährung

Ravencoin möchte es ermöglichen, dass Vermögenswerte mithilfe der Blockchain von einer Person zu einer anderen übertragen werden können. Bei Bitcoin ist dies nicht leicht möglich, und mit gewissen Risiken verbunden, denn die Blockchain von Bitcoin ist nicht dafür ausgelegt. Im Gegensatz können nun durch Anpassungen und Veränderungen der Bitcoin Blockchain, auf der Blockchain von Ravencoin Vermögenswerte in effizienter und sicherer Weise ausgetauscht werden. Diese Vermögenswerte können viele verschiedene Dinge sein, beispielsweise FIAT-Währungen wie Euro oder USD, aber auch Gold, oder Wertpapiere. Ravencoin ermöglicht somit eine wichtige Möglichkeit in der Finanzwelt, und bietet somit viel Potenzial für die Zukunft. Wenn du Ravencoin kaufen möchtest, ist dies sicherlich eine gute Investition. Der große Unterschied, in dem sich Ravencoin von anderen Kryptowährungen unterscheidet, ist in dem System, welches hinter Ravencoin steht. Denn Ravencoin gehört in die Familie der Bitcoin Währungen. Der Unterschied der Bitcoin Währungen ist es, dass diese als veraltete Systeme angesehen werden könnten. Denn Ethereum, und die Kryptowährungen mit Systemen ähnlich zu Ethereum, sind deutlich energieeffizienter als die Kryptowährungen der Bitcoin Familie.

Ein Blick in die Zukunft

Wegen dieser speziellen Funktionsweise der Kryptowährungen der Bitcoin Familie, sehen viele Experten diese Kryptowährungen als veraltet und nicht für die Zukunft geeignet. Andererseits sind andere Experten wiederum der Meinung, dass obwohl das System von Ethereum & Co. technisch eleganter ist, die Nutzen von Bitcoin und Kryptowährungen wie Ravencoin doch so eine wichtige Funktion in der Welt der Kryptowährungen erfüllen, dass diese auch in der Zukunft bestehen werden. Wenn du dir also überlegst, in eine dieser Währungen zu investieren, kann es nicht einfach sein, eine gute Antwort auf die Frage zu finden, welche dieser Währungen die beste Option für die Zukunft ist. Ein Blick auf die verschiedenen Kursentwicklungen kann dabei sehr weiterhelfen. Wenn du dir also den Ethereum Kurs ansiehst, und diesen mit dem Ravencoin Kurs oder Bitcoin Kurs vergleichst, wirst du vielleicht mehr Klarheit darüber gewinnen, welche Investition für dich am besten ist.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2712

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.