„Raus ins Museum! Rein in Deine Sammlung“

Wer zur Zeit nicht nur sein Interesse auf den Fußball richten möchte, sollte neue Blicke auf die Kunstgeschichte werfen. Das ist ab heute in einer Ausstellung in der Kunstsammlung NRW – K20 – möglich. Unter dem Titel „Raus ins Museum! Rein in Deine Sammlung“ zeigt das Museum ab 6.7.2024 ihre Sammlung mit Meistwerken von Etel Adnan bis Andy Warhol in einer umfangreichen Neupräsentation.

Bei der Eröffnung am 5.7. haben besteht bei freiem Eintritt die Möglichkeit, als erste Besucher*innen die neue Sammlungspräsentation zu erkunden. Dabei können Kunstliebhaber*innen in 20 Räumen mehr als 180 Kunstwerke bestaunen, die in den Jahren 1904 bis 2023 entstanden sind.

Zu sehen sind wegweisende Meisterwerke von Künstlern wie Paul Klee, Henri Matisse, Pablo Picasso, Jackson Pollock und Andy Warhol, sowie Neuerwerbungen bedeutender Künstlerinnen der Moderne wie Etel Adnan, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter, Alice Neel und Lygia Pape und Werke außereuropäischer Künstler*innen, die seit 2017 unter der Leitung von Susanne Gaensheimer erworben wurden.

Zudem steht die neue „Sammlung Online“ zur Verfügung. Knapp 300 Werke können über eine digitale Galerie neu entdeckt und erforscht werden.

Am 5. Juli ist von 20 – 22 Uhr das DJ Set von Murat Önen zu hören.

Eröffnung: Fr, 5.7. – 19 – 22 Uhr – Eintritt frei

TItelbild: Installationsansicht, Henri Matisse, Intérieur rouge, nature morte sur table bleue, 1947, Etel Adnan, Untitled, 2010/2011, Etel Adnan, Untitled, ca. 1965-66, Etel Adnan, Persian, 1963-64, Foto: Achim Kukulies

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.