Pianist Cornelius Claudio Kreusch im Livestream

Der Pianist Cornelius Claudio Kreusch hat schon mit Herbie Hancock, Bobby McFerrin, Salif Keïta, Kenny Garrett, Bobby Watson, Greg Osby, Will Calhoun oder Terri Lyne Carrington gespielt. Sein aktuelles Solo-Album „Zauberberg“ ist eine Hommage an Thomas Mann. Auch als Veranstalter ist Kreusch aktiv. So initiiert er in Ottobrunn mit seinem Bruder, dem Gitarristen Johannes Tonio Kreusch, regelmäßig Konzerte und Festivals, zu denen prominente Jazz- und Klassik-Künstler eingeladen werden.

Der Bayerische Rundfunk hat Cornelius Claudio Kreusch einmal so beschrieben: “Dieser rasende Musik-Alchimist, dieser besessene Schnell-Denker, dieser eruptive Tonfabrikant raubt einem die Sinne und den halben Verstand: da kannst du nur den Hut ziehen und kapitulieren.”

Nun kann man selbst herausfinden, ob es funkt, denn Cornelius Claudio Kreusch ist im Livestream als Solist zu erleben:

WANN? Samstag, den 9.1.2021

Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause)

WO?
YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt

https://youtu.be/emaUGqq0XKs


Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2196

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.