Paolo Nutini – „Last Night in the Bittersweet“

Paolo Nutini kehrt mit seinem bisher musikalisch umfangreichsten Album zurück. Es trägt den Titel „Last Night in the Bittersweet“ und die Songs spiegeln diesen Titel auch wider. Der Opener „Afterneath“ ist bereits eine Überraschung. Das Lied ist düster und bitter, hat aber auch eine verführerische Note und durch einige Spoken-Word-Ausschnitte eine sehr individuelle noch dazu.

Dahinschmelzen lässt das Stück „Through the Echoes“ mit seinem schmerzlich schönen Refrain. Dass Nutinis Stärke auch in gefühlvollen Bluessongs liegt, beweist der Song „Everywhere“, den er mit seinem charakteristischen gefühlvollen Gesang performt. Der Track „Lose It“ ist rockig und glänzt durch Nutinis verstärkten Einsatz der Bassgitarre. Das Interlude „Stranded Words“ klingt wie ein balladesker schottischer Folksong, wehmütig und mit dunkler Stimme gesungen.

Das Album bietet ausgedehnte vielfältige Klanglandschaften von Soul, Folk, über Rock und Indie. Themen wie Liebe und Selbstreflexionen stehen im Mittelpunkt der tiefgründigen Texte. Ein eindrucksvoller und facettenreicher Einblick in sein musikalisches Können

Mit seinem Album „Last Night In The Bittersweet“ kann Paolo Nutini mühelos an seine bisherigen Erfolge anknüpfen. Seine vorherigen Alben, „Sunny Side Up“ und „Caustic Love“, erreichten Platz 1 der britischen Albumcharts. Weltweit hat er 8 Millionen Alben, 8 Millionen britische Singles und 1,5 Milliarden globale Streams verkauft.

Last Night In The Bittersweet Tracklist:

Afterneath
Radio
Through The Echoes
Acid Eyes
Stranded Words (Interlude)
Lose It
Petrified In Love
Everywhere
Abigail
Children of the Stars
Heart Filled Up
Shine A Light
Desperation
Julianne
Take Me Take Mine
Writer

Am 24. September tritt Paolo Nutini auf dem Festival Lollapalooza in Berlin auf.

Paolo Nutini ist live in weiteren Städten in Deutschland zu erleben:

26.09. Leipzig – Täubchenthal (auverkauft)

27.09. München – Neue Theaterfabrik (ausverkauft)

02.10. Köln – E-Werk (ausverkauft)

und hier!

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2513

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.