Palastrauschen – Live-Acts, Klanginstallationen und Performances

Der Kunstpalast und NRW-Forum in Düsseldorf laden wieder zum Palastrauschen ein und machen die Bühne für digitale Medienkunst, Performances und Musik frei. Studierende des Instituts für Musik und Medien (IMM) der Robert Schumann Hochschule präsentieren hier ihre aktuellen Arbeiten.

Am 13. Juni 2024 findet die Veranstaltung Sparda’s Palastrauschen bei freiem Eintritt bereits zum 15. Mal statt. Musikalische Live-Acts und Klanginstallationen liefern künstlerische Beiträge in den Sammlungs-räumen des Kunstpalastes.

Alle Beiträge entstanden im Rahmen der Studienschwerpunkte Visual Music, Musik und Text, Musikinformatik sowie im Masterstudiengang Klang und Realität am Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

„Mit Veranstaltungen wie dem Palastrauschen können wir einerseits junge künstlerische Positionen zeigen und andererseits einen Dialog zwischen den verschiedenen künstlerischen Disziplinen fördern und Studierenden der Robert Schumann Hochschule eine Bühne geben. Zudem ist das Palastrauschen gerade auch beim jüngeren Publikum überaus beliebt, was mich sehr freut!“, so Felix Krämer, Generaldirektor Kunstpalast.

Mit dem LIVE ACT von Sissa Karisma beginnt der Abend um 18 Uhr am Eingang des Kunstpalast
Sissa Karisma serviert als Entrée des Abends eine Mischung aus HipHop und Funk. Die Künstlerin ist angehende DJane aus NRW. Neben experimentellen Sets spielt sie auch tanzbare Sounds in unterschiedlichen Genres.
Das ist noch lange nicht alles. Das gesamt Programm gibt es hier

Kunstpalast

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3453

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.