Mit dem New Fall Festival den Herbst feiern

Den Herbst mit einem Festival zu begrüßen und zu feiern, ist eine hervorragende Idee. Wenn dann noch tolle Bands und Künstler sowie besondere Orte hinzukommen, an denen die Acts stattfinden – wie klassische  Konzerthäuser,  Theater  und  Kirchen, dann kann es sich nur um das New Fall Festival handeln. Es findet vom 15. bis 19. November 2017 in Düsseldorf und Stuttgart statt, zwei Städte, die vieles gemeinsam haben. In Düsseldorf ist es bereits die siebte Auflage, in Stuttgart die zweite.

Die Termine im Überblick:

DÜSSELDORF 

Donnerstag, 16.11.2017
Die Höchste Eisenbahn, Robert-Schumann-Saal, 19 Uhr
Mogli, Johanneskirche, 19 Uhr

Little Dragon, Capitol Theater, 20 Uhr

Hier ein neuer Track der Band mit dem Titel „Peace of Mind“ feat. Faith Evans! Produziert von Raphael Saadiq!

Im April dieses Jahres veröffentlichten Little Dragon ihr Album „Season High“, auf dem die schwedische Band einmal mehr glühende Elektronik und zurückgelehnte R&B-Melodien zu jenem Sound zu vermählen verstand, für den sie allseits geliebt werden.

 

 

tUnE-yArDs, Tanzhaus NRW, 20 Uhr
Austra, Tanzhaus NRW, 22 Uhr
Julien Baker, Bachsaal/Johanneskirche, 22 Uhr

Freitag, 17.11.2017
Alice Merton, Robert-Schumann-Saal, 19 Uhr
Sophia, Bachsaal/Johanneskirche, 19 Uhr
Megaloh & Rhein Brass, Capitol Theater, 20 Uhr
Tom Odell, Tonhalle, 21 Uhr
Fil Bo Riva, Tanzhaus NRW, 22 Uhr

Alice Phoebe Lou, Johanneskirche, 22 Uhr
Sudan Archives, me and all hotel, 23 Uhr

Samstag, 18.11.2017
Glen Hansard, Tonhalle, 17 Uhr (ausverkauft)
popNRW Abend mit Woman, Love Machine, Xul Zolar, Suzan Köcher, Tanzhaus NRW, 20 Uhr
Kensington, Robert-Schumann-Saal, 20 Uhr (ausverkauft)
Isolation Berlin, Gurr, Love A, sipgate, 21 Uhr (ausverkauft)

Michael Kiwanuka, Tonhalle, 22 Uhr
Thurston Moore, Bachsaal/Johanneskirche, 22 Uhr
Lasse Matthiessen, me and all hotel, 23 Uhr

Sonntag, 19.11.2017
Amadou & Mariam, Capitol Theater, 20 Uhr
Destroyer, Capitol Club, 20 Uhr
Anna Ternheim, Tanzhaus NRW, 21 Uhr

Termine für Stuttgart und weitere Informationen auf der Festival-Website

 

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3418

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.