Neo-Klassik Duo Balmorhea – neues Album „The Wind“

Erstmals hat das erfolgreiche Neo-Klassik Duo Balmorhea ein Album beim Label Deutsche Grammophon veröffentlicht. Das Album „The Wind“ markiert nicht nur damit einen Neuanfang. Zwölf Tracks sind darauf zu hören, die die Weiterentwicklung des texanischen Duos deutlich machen. Neue Eindrücke und Inspirationen aus der Natur und deren Zerbrechlichkeit haben die Künstler zu meditativen Kompositionen angeregt. Wie auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg und ihr Mut, drastische Wahrheiten über den Zustand unseres Planeten auszusprechen und jemand tief aus der Vergangenheit, der englische Kleriker Gervase of Tilbury und sein Werk „Das Buch der Wunder“.

Eine Geschichte faszinierte Rob Lowe, Komponist und Multiinstrumentalist des Duos, besonders. Die des heiligen Caesarius, der mit seinem Handschuh die Meeresbrise in ein trostloses Tal brachte. Der Titel des Albums, „The Wind“ bezieht sich darauf. Heute ziehen beunruhigende Orkane über Teile unserer Erde, weil unser Weltklima sich stark verändert hat.

Wir wären froh, wenn es einen Heiligen gäbe, der wie im Buch der Wunder etwas für unser Klima tun könnte. Stattdessen müssen wir selbst handeln. Und die Musiker leisten mit ihrer wundervollen und sehr reinen Form ihrer Kompositionen einen Beitrag dazu, achtsam zu sein. Die meditativen Musikstücke rufen spirituelle Bilder hervor – beruhigend und heilsam, so wie die Natur in ihrem ursprünglichen Zustand.

„The Wind“ wurde im Saal 3 vom Funkhaus Berlin aufgenommen, wo auch Lowes und Mullers Freund der Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Nils Frahm zu Hause ist. Der Grammy-prämierte Tontechniker und Produzent Jonathan Low, bekannt für seine jüngsten Projekte mit Taylor Swift, Caroline Shaw und Sō Percussion, hat die Aufnahme koproduziert und in seinem Studio Long Pond, das er in Upstate New York für Aaron Dessner und The National betreibt, gemischt und gemastert.

Balmorhea, ausgesprochen bal-mə-RAY und benannt nach einer kleinen Stadt im Westen von Texas, wurde 2006 gegründet, nachdem sich Lowe und Muller in einem Sommercamp im abgelegenen Texas Hill Country begegnet waren und gemeinsam Musik gemacht hatten. Schon bald spielten die beiden mit einem Ensemble und tourten durch die Vereinigten Staaten und Europa. Fünf Jahre vergingen so. Erst als Mitglieder ihres Ensembles aus Texas wegzogen, nutzten Lowe und Muller eine Tourneepause, um wieder gemeinsam zu improvisieren und zu experimentieren.

The Wind ist am 09.04.21 bei Deutsche Grammophon erschienen

https://balmorheamusic.com/home

Fotocredits: Bryan Schutmaat

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2232

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.