Nanny Assis – Album Rovanio

Der Perkussionist und Sänger Nanny Assis versammelt auf seinem neuen Album „Rovanio“ eine beeindruckende Schar von Jazzgrößen. Namen wie Ron Carter, Randy Brecker oder Fred Hersch lesen sich wie das „Who is Who“ der Szene und er musste sie nicht einmal überreden! Sie schätzen einfach die ausgeprägte Musikalität von Nanny Assis, die er in unzähligen Kollaborationen in der Vergangenheit unter Beweis stellen konnte.

Nach seiner nunmehr 40-jährigen Karriere als Musiker hat sich Nanny Assis, dessen Vorname eigentlich Rovanio ist und das Album danach benannt hat, hat er sich einen Namen als herausragenden Bossa/Jazz-Sänger, Perkussionist und Gitarrist gemacht. Für den heute in New York und Südflorida lebenden Künstler, der ursprünglich aus Bahia stammt, war es nun an der Zeit, ein Album zu präsentieren, das seine musikalischen Einflüsse zusammenbringt.

„Meine musikalische Heimat ist Brasilien, aber durch mein Leben habe ich so viele verschiedene Stile und Wurzeln in meinen musikalischen Background mit aufgenommen“, sagt er. „Nun wollte ich ein Album präsentieren, das mein wahres Ich zeigt“.

Das Album „Rovanio“ offenbart die Begabung für viele musikalische Stile und Konzepte des vielseitigen Künstlers Nanny Assis. Für Fans des brasilianischen Jazz und Bossa nova genau das Richtige.

„Back to Bahia“

Assis‘ Tochter Laura schrieb den wehmütigen Text zu „Back to Bahia“, als sie sechs Jahre alt war. Die Familie war gerade von Brasilien nach New York gezogen. Für ihre Gefühle fand das kleine Mädchen mit Heimweh erstaunlich poetische Worte : „Der Wind weht durch die Palmen und erzeugt die Rhythmen von Bahia“. Nanny Assis war von ihren Worten so bewegt, dass er sie vertonte und mit von der Natur inspirierten Rhythmen unterstrich.

Das Album Rovanio ist am 23. Juni auf dem deutschen Jazzlabel In+Out Records erschienen.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3282

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.