Musiktipps am Freitag: Berlin bei Nacht, Vampire und eine Ode

Ein Berliner Roadtrip-Musikvideo, ein Vampir gesellt sich dazu und am Ende steht ein Ode to nearness. Das sind unsere Musiktipps am Freitag.

Morgens Um Vier – Element of Crime

Einladung zu einer Nachtfahrt durch Berlin und nur mit musikalischer Begleitung von ELEMENT OF CRIME so richtig gut.

Von dunkel zu hell, durch Nacht zum Licht, per aspera ad astra bzw. vom Prenzlauer Berg in die Karl-Marx-Allee mit einem Citroen DS Baujahr 1971, Asphaltballade, Vier im Roten Kreis, wo geht’s hier zum Film Noir und dass das sogar in Farbe funktioniert, liegt gewiss an der Tageszeit.

Tourdaten von Element of Crime sind ganz unten genannt.

Jessie Monk – „Vampire“

Die Australierin und Wahl-Berlinerin Jessie Monk veröffentlicht heute „Vampire“ von ihrem im Herbst 2023 erscheinenden Debütalbum. Monk erzählt über die neue Single:

“If Vampire had parents they would be Phoebe Bridgers and Australian Legend Paul Kelly. I wrote this song a few days after watching Bram Stoker’s ‚Dracula‘, sitting in the back row of a first-aid course, in the deep winter of a romance that was as toxic as kerosene.”

Der aufrichtigen Verletzlichkeit, die Jessie Monk in „Vampire“ preisgibt, verleiht Brian Trahans eindringliche Produktion besonders Ausdruck. So klingen das Klavier und die schwungvollen Streicharrangements wie das dramatische Aufsteigen und Sinken eines Wals, der entlang des Flusses Styx in Richtung Hölle gleitet. Jessie Monks Sound ist einzigartige und macht sie zu einer Künstlerin der zeitgenössischen Musik, die ihresgleichen sucht. Label: Pop-Up Records

Yaron Herman – Ode to nearness

„Ode to nearness“ ist ein Stück aus dem kürzlich erschienen Album „Alma“ des Pianisten Yaron Herman und ein komplett improvisiertes Werk.

Zunächst wollte Yaron Basketballprofi werden, doch eine Knieverletzung machte die Karriere zunichte. So stürzte er sich im Alter von 16 Jahren in die Musik. Seine Ausbildung ermutigte ihn zu einer ganzheitlichen Sichtweise, bei der das Studium der Musik Teil eines Ganzen ist, das Philosophie, Psychologie und Mathematik einschließt. Das Klavier steht so im Mittelpunkt einer umfassenderen Betrachtung, mit ihm will der Pianist die Geheimnisse der Welt entschlüsseln. Das Stück „Ode to nearness“ lädt uns ebenso dazu ein

ELEMENT OF CRIME live:
21.08.2023 Berlin, Privatclub (ausverkauft)
22.08.2023 Berlin, Lido (ausverkauft)
23.08.2023 Berlin, SO 36 (ausverkauft)
24.08.2023 Berlin, Admiralspalast (ausverkauft)
25.08.2023 Berlin, Zitadelle Spandau
27.08.2023 Bochum, Zeltfestival Ruhr
05.09.2023 Hamburg, Laeiszhalle (ausverkauft)
06.09.2023 Hamburg, Laeiszhalle (ausverkauft)
14.09.2023 Köln, Open Air am Tanzbrunnen
15.09.2023 Münster, Jovel Music Hall
16.09.2023 Dresden, Freilichtbühne Junge Garde (ausverkauft)
17.09.2023 Leipzig, Haus Auensee
18.09.2023 Erfurt, Alte Oper
21.09.2023 Wien , Wiener Konzerthaus (ausverkauft)
22.09.2023 Wien, Wiener Konzerthaus (ausverkauft)
23.09.2023 München, Isarphilharmonie (ausverkauft)
24.09.2023 Salzburg, SZENE Salzburg
26.09.2023 Nürnberg, Meistersingerhalle
27.09.2023 Stuttgart, Liederhalle
28.09.2023 Zürich, Kaufleuten
29.09.2023 Zürich, Kaufleuten
30.09.2023 Bern, Casino
02.10.2023 Frankfurt, Alte Oper
03.10.2023 Bielefeld, Lokschuppen
05.10.2023 Hannover, Theater am Aegi (ausverkauft)
06.10.2023 Bremen, Glocke (ausverkauft)
07.10.2023 Bremen, Glocke (ausverkauft)

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3290

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.