Musik von Mo“ Horizons, Rolling Stones, P!NK und Hollow Coves

Mango ist nicht nur eine leckere Frucht, sondern auch der Titel des neuen Albums von Mo“ Horizons. Die Rolling Stones haben heute ihr Album „Hackney Diamonds“ herausgebracht – Hollow Coves eine neue Single ebenso wie P!NK .

Mit einer Reihe von Gastsängern feiert Mo“ Horizons ihr 25-jähriges Jubiläum mit ihrem neuen Album „Mango“. Mit dabei ist auch die ghanaische Legende Gyedu-Blay Ambolley. Mango ist ein feuriger Mix aus Jazz-Bossa, Samba, Deep grooves and Electronics und wurde heute auf dem Label Agogo Records veröffentlicht. Das Duo Ralf Droesemeyer und Mark Wetzler sind darauf spezialisiert qualitativ hochwertige Fusionen aus Jazz, Dance und Big Beat zu produzieren, wobei sie im Laufe von sechs Alben ihre tiefe Liebe zur brasilianischen Musik immer stärker zum Ausdruck gebracht haben. Nun ist der bisherige Höhepunkt mit ihrem neuen Album Mango erreicht.

Der Opener „Anotha Bossa“ begeistert mit Vocal-Samples der anglo-portugiesischen Sängerin Guida de Palma. Anhören und Tanzen.

The Rolling Stones — Bite My Head Off Feat. Paul McCartney

Aus dem neuen, heute erschienen Album der Stones „Hackney Diamonds“ haben wir diesen Song ausgewählt, denn wenn zwei Musik-Giganten aufeinandertreffen, kann eigentlich nichts schief gehen.

Hollow Coves – „Letting Go“

Immer wieder neu bezaubern die Hollow Coves mit ihrem zweistimmigen Gesang, ihren puristischen Akustikklängen und den tollen Melodien uns aufs Neue. „Letting Go“ ist heute via Nettwerk erschienen.

„Letting Go“ handelt vom Loslassen und dem Beginn einer neuen Lebensphase.

“I feel like it’s so easy to get caught up in the feeling of being trapped when everything is going wrong and thinking nothing will ever change. A small shift in your mind or a change of space like moving back to your hometown where you can be vulnerable with the people that actually care about you“, erzählen Hollow Coves über die Thematik der neuen Single.

P!NK – „Dreaming“

Die neue Single „Dreaming“ ist eine moderne Interpretation von Stings beliebtem Song „Fields of Gold“ aus dem Jahr 1993 und bietet eine neue Sichtweise auf den Klassiker, indem sie ihn mit einer aufmunternden, House-beeinflussten Produktion von Marshmello kombiniert mit P!NKs und Stings unverkennbarem Gesang verbindet. Über den Song schreibt P!NK via Instagram:

„Different people from different places coming together to make music. Music makes my heart happy.

Zusätzlich strahlt ARTE heute Abend am 20.10.2023 um 21:45 Uhr die exklusive Dokumentation „P!NK – Mein Leben in Songs“ – eine MDR Produktion im Auftrag von ARTE – über die erfolgreiche Sängerin aus. Die Doku ist eine musikalische und intime Spurensuche nach ihrem Leben in Musiktiteln, die P!NK durch gute und schlechte Zeiten begleitet haben und ihr persönliches Leben beschreiben.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3424

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.