MOULIN ROUGE! – Das Musical in Köln

Am Samstagabend fand die Premiere des Musicals „Moulin Rouge!“ im Musical Dome in Köln statt. Ich oute mich an dieser Stelle als jemand, der eher kein Musical-Fan ist. Doch die Einladung zur Premiere habe ich gerne angenommen und bin sehr positiv überrascht worden. In rotes Licht getaucht und mit aufwendigen Dekorationen im Stil der 1890er-Jahre geschmückt, ist allein schon der Theatersaal ein optisches Erlebnis. An dessen linker Wand ist eine große Moulin Rouge angebracht, während auf der rechten Seite ein Elefant in Blau auf die Menschen im Parkett blickt. Und nicht zu vergessen die Bühne, deren Bild sich je nach Szene und Musik blitzschnell immer wieder verwandelt und das Publikum mit in die Vorgänge des Geschehens auf der Bühne zieht.

Moulin Rouge bezaubert durch ein professionelles Ensemble

Foto: (c) Matthew Murphy

Der Clubbesitzer Harold Zidle begrüßt das Publikum mit den Worten, dass hier im Moulin Rouge alle Wünsche erfüllt werden. Und wir erleben die schillerndsten Bohemiens von ganz Paris, feurige Tangotänzer und leidenschaftliche Cancan-Balletteusen. Dazu ein Soundtrack aus 160 Jahren Popgeschichte und 75 Songs von Jacques Offenbach, Lady Marmalade „Voulez-vous couchez avec moi ce soir“, den Rolling Stones „Sympathy for The Devil“, Adele „Rolling in the Deep“, David Bowie „Heroes“ und „Let’s Dance“, Elton John „Your Song“ und mehr. Sie bieten eine mitreißende Klangkulisse für die legendäre Liebesgeschichte aus Baz Luhrmanns oscarprämiertem Hollywoodklassiker.

Der junge amerikanische Songwriter Christian kommt nach Paris und verliebt sich Hals über Kopf in Satine, den schillernden Star des verruchten „Moulin Rouge“. Doch die Liebe von Christian und Satine wird auf eine tragische Probe gestellt, als der einflussreiche Duke of Monroth ins Spiel kommt.

Die sehr anspruchsvolle Choreografie wird vom Ensemble perfekt umgesetzt. Das Publikum ist begeistert und bringt das auch zwischen den einzelnen Szenen mit Applaus und Beifallrufen zum Ausdruck. Das Finale des Musicals bietet ein nochmals ein Highlight, weil das gesamte Ensemble mit voller Energie und großer Begeisterung ein Medley der schönsten Songs und die tollsten Tanzszenen präsentiert. Nicht nach Paris, sondern nach Köln sollten Musicalfans fahren, um in die Atmosphäre von „Moulin Rouge“ einzutauchen.

Titelbild: Matthew Murphy

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2709

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.