mœrs festival – eine analoge online Veranstaltung

Seit 1972 steht das moers festival für Wege abseits des Mainstream. Hier spielten bereits Legenden des Jazz ebenso wie Newcomer, Außenseiter und Elektro-Nerds. 2020 ist es einmal mehr anders – eine analoge online-Version, alle Musiker*innen spielen live vor Ort, im Bühnenbild, im Licht, mit Ansagen und sogar Applaus! Nur eine Zuschauerin ist im Saal, die geheimnisvolle Miss Unimœrs…

Das Programm ist vielfältig wie immer und gedenkt auch des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven. Zwei ganz verschiedene
Programmpunkte, natürlich aus Wien, sind dem Meister gewidmet. Wolfgang Mitterer mischt die neun Symphonien zu einem erregenden, witzigen Remix zusammen, über den Moers-Urgestein Wolfgang Puschnig und Herbert Pirker improvisieren. Im Original belässt das Auner Quartett Beethovens Spätwerke und zeigt, wie radikal und modern diese Musik auch heute noch klingt. Für ein weiteres Beethoven-Werk erweitert sich das Streichquartett um junge Musiker*innen des Landesjugendorchesters NRW.

Das analoge Super-Livestream-Festival 2020 #vereinzeltversammelt mitverfolgen. Der Stream startet am Freitag, 29.05.2020 um
14:40 Uhr auf der Website des Moers Festivals, bei arte CONCERT und auf unserer Facebook-Seite (steuert durch eure Likes den
Applaus in der Halle). Jeden Tag bis zu 12 Stunden Super Livestream!

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3375

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.