Auch das wird vergehen – Milena Busquets

Wie ist es vierzig zu sein? Das hatte sich Blanca nie vorgestellt, wohl, aber wie es wäre, mit sechzig Kuchen backend für Enkelkinder dazu sein. Nun aber ist sie bei vierzig Jahren angelangt und etwas Einschneidendes ist passiert, ihre Mutter ist tot. Blanca ist selbst Mutter zweier Söhne, mit deren verschiedenen Väter sie noch häufig Kontakt hat. Nun mutterlos zu sein, macht die lebensfrohe, leidenschaftliche Blanca traurig und das Einzige, das ihre Trauer lindern kann, ist körperlicher Kontakt, ist Sex, wenngleich nur flüchtig. Freunde raten ihr, Barcelona den Rücken zu kehren und nach Cadaqués zum Sommerfamiliensitz am Meer zu fahren. Blanca ist nicht sicher, ob nicht gerade dort, wo auch die Mutter beerdigt ist, die Traurigkeit zunimmt. Doch sie ist nicht alleine dort, beide Exmänner sind da, die gemeinsamen Kinder, Freundinnen, der Geliebte, sie alle machen das Leben dort so normal.

Blanca genießt diese Zeit traumwandlerisch, erlebt die Schönheit der Umgebung, spürt den Drang frei zu sein, ist nachts unterwegs wie zu ihrer Jugendzeit – nichts ist unmöglich. Sex lässt sie sich lebendig fühlen. Nur den Weg zum Friedhof schiebt sie immer wieder hinaus.

Die Gedanken zum Tod ihrer Mutter im autobiografisch angehauchten Roman der Autorin im sommerlich romantischen Cadaqués gleichen einem Tagebuch voller Erinnerungen an dort verlebte Sommer, intime Gespräche zwischen ihr und ihrer Mutter tauchen plötzlich auf, Erinnerungsfetzen werden durch geschärfte Sinnesempfindungen lebendig, jetzt noch ist ihre Mutter immer irgendwie gegenwärtig, sie wird bald zur schmerzlichen Erinnerung und „auch das wird vergehen“..

Ein Roman über eine sinnliche, freiheitsliebende Tochter, die erst mit dem endgültigen Abschied von ihrer Mutter erwachsen wird – aufrichtig und doch subtil, warm und poetisch und glänzend erzählt.

Milena Busquets
Auch das wird vergehen
Roman

Übersetzerin: Svenja Becker
Erschienen: 13.06.2017
suhrkamp taschenbuch
ISBN: 978-3-518-46773-2

Milena Busquets, geboren 1972 in Barcelona, arbeitete nach ihrem Studium der Archäologie in London in dem von ihrer Familie gegründeten Lumen-Verlag. Ihre Mutter war die bekannte Schriftstellerin und Verlegerin Esther Tusquets. Auch das wird vergehen ist ein internationaler Bestseller und erscheint in mehr als dreißig Ländern.

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3449

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.