Mieko Kawakami – ALL DIE LIEBENDEN DER NACHT

Fuyuko lebt alleine, und nachdem sie ihren Job als Korrekturleserin wegen der schlechten Betriebsatmosphäre in den Büros des Tokioter Verlagshauses hingeschmissen hat, arbeitet sie nun als Selbstständige und ist auch hier allein. Sie wird bald fünfunddreißig und erst jetzt wird ihr bewusst, dass sie einsam ist. Und noch niemals – eine Vergewaltigung durch einen Mitschüler zählt nicht – hatte sie Sex.

Eine emotionale oder erfolgreiche Beziehung zu führen ist für Fuyuko nahezu unvorstellbar. Selbst zu den Romanen, die sie Korrektur liest, baut sie keine emotionale Bindung auf, denn das würde sie von ihrer eigentlichen Aufgabe ablenken, nach winzigen Fehlern in den Buchfahnen zu suchen. Fuyuko scheint sich ganz für ihre Arbeit zu opfern, um sich den Regeln der Grammatik, Rechtschreibung und Faktenkontrolle hinzugeben. Ein Grund, warum sie von ihren ehemaligen Kolleginnen und auch wegen ihres ungeschminkten natürlichen Aussehens und ihres Mangels an sozialen Fähigkeiten, Familienleben oder Liebesleben verspottet wurde.

Zwei Kolleginnen und zwei Parfüm-Flakons

Zwei Arbeitskolleginnen halten in unterschiedlichen Abständen Kontakt zu Fuyuko: die unabhängige und glamouröse Hijiri, die Fuyuko regelmäßig mit freiberuflichen Aufträgen betraut. Zum anderen Kyoko, ehemalige Kollegin und Lektorin im Tokioter Verlagshaus. Beide schenken ihr Düfte von Chloé, die eigentlich gar nicht passend sind. Vermarktet als lieblich, weich, pudrig und durch und durch weiblich.

Die zwei Flakons können als Metapher für zwei weibliche Lebensentwürfe gelten. Beide kann Fuyuko nicht erfüllen. Sie muss scheitern, denn den hohen Standards von Schönheit und Sympathie wird sie nicht gerecht. Familie und Karriere zu verbinden, sind für sie ebenfalls unerreichbar und für ihr eigenes Leben gibt es kaum Identifikationsfiguren oder Rahmen, die ihr helfen, sich selbst zu sehen und zu akzeptieren. Wird sie einen eigenen Weg finden?

Der Autorin Mieko Kawakami gelingt in ihrem Roman ohne Klischees zu benutzen eine kraftvolle und melancholische Auseinandersetzung mit Einsamkeit und Liebe.

Mieko Kawakami
ALL DIE LIEBENDEN DER NACHT
Roman

Übersetzung: Katja Busson

Erscheinungstag: 19.06.2023
ISBN 978-3-8321-8229-8

Verlag: Dumont

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3505

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.