Luisa Babarro – Meine Karten – liebstes Video

Als gefragte Cellistin im Popbereich konnte Luisa Babarro in den vergangenen Jahren mit u. a. Herbert Grönemeyer, Hundreds oder Get Well Soon spielen. Für den Singer-Songwriter Enno Bunger eröffnete Luisa zudem einige seiner Shows und spielte die Streicher für Drangsal und Sam Vance-Law und viele weitere ein. Mit „Ich bin eine Andere“ veröffentlichte Luisa 2019 ihr Debütalbum auf dem sie alle Facetten ihrer musikalischen Bandbreite vollends zum Ausdruck bringt und damit weiteres Ansehen erlangte.

Am 11. Juni veröffentlicht Luisa ihre neue EP „Flüchtige Liebende“. Vier Songs erzählen von einer intensiven aber kurzweiligen Begegnung, nach der nichts mehr ist wie zuvor. Die damit verwobenen Gefühle vertont Luisa gekonnt mit musikalischer und textlicher Tiefe. Dies wird besonders in dem Song „Die Glut“ deutlich, der die Thematik der flüchtigen Liebe in das Bildnis eines langsam erlöschenden Feuers übersetzt. Beide Personen sind sich des Erlöschens bewusst, aber spielen das Spiel trotzdem bis zum offensichtlichen Ende.

Auch „Meine Karten“ und „Was du von meiner Welt wolltest“ erzählen von dem nicht kompatiblen Paar, das los lassen muss. Luisa Babarro zeigt auch als Sängerin ihr musikalisches Talent.

Foto: Jordann Wood

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2231

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.