Luca Vasta neues Album ‚Stella‘

„Stella“, das neue Album von Luca Vasta bringt uns in Musica Festa Italiana Stimmung, sobald der erste Song „Modica“ beginnt. Er lässt uns die heiße sommerliche Luft Siziliens spüren. Ein wirklich toller, gelungener Auftakt. Dabei sind keinerlei zeitgeistige Italo-Klischees zu hören. Grund ist die individuelle Art, wie Luca ihre Songs geschrieben und produziert hat. Selbstbewusst verändert die Remscheiderin mit italienischen Wurzeln traditionelle Grenzen der Canzone-Kultur und verwandelt sie in moderne Pop-Musik.

Die Ballade „Melancholia“ ist einem Freund gewidmet, von dessen Depressionen sie empathisch und feinfühlig singt. Das Leben hat auch solche Momente, denen Luca sich stellt, selbstbestimmt und ohne falsche Scheu.

„American Dream“ erzählt aus der Perspektive einer verliebten jungen Frau über die riesige Auswanderungswelle von Sizilianern in den 70er-Jahren in Richtung Amerika. Hierzu passen die 60’s-Beats und die schön klingenden Chöre wunderbar.

Luca präsentiert ihre Geschichten mit ihrer einprägsamen, schönen Stimme, die sie je nach Song unterschiedlich modulieren kann. Die tollen Arrangements tun ihr Übriges, um dieses Album aus vielen gegenwärtigen Pop-Alben herauszuheben.

Luca Vasta hat mit „Stella“ bewiesen, dass sie eine unabhängige, selbstbewusste und tolle Singer/Songwriterin ist, die das, was sie liebt und wofür sie steht, in ihren Songs authentisch, stimmungsvoll und kreativ umsetzt.

Tracklist:

  1. Modica
  2. Old Italian Songs
  3. Let Him Go
  4. Scenes
  5. Rosa
  6. Oblivion
  7. Stella
  8. American Dream
  9. Time
  10. Melancholia
  11. Sicilian Coast

STELLA Release Tour
26.09.2019 | Bonn / Moment Cafe
27.09.2019 | Köln / Lichtung
04.10.2019 | Hamburg / Nochtwache
06.10.2019 | Berlin / Privatclub

Foto: Jordann Woods

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2456

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.