Lovesongs zum Valentinstag

What The World Needs Now Is Love – mehr muss eigentlich zum Valentinstag heute nicht gesagt werden. Bacharach schrieb 2014 in seiner Autobiografie, dass der täuschend einfache Pop-Hit im Walzer-Tempo einige der schwierigsten Texte enthielt, die sein Partner David je geschrieben hatte. Unsere Liste der Lovesongs ist jedoch länger und ein Mix aus verschiedenen Genres und Jahren.

Antonia Kubas – „Verdammtes Liebeslied“

Der Song „Verdammtes Liebeslied“ von Antonia Kubas ist ein kraftvolles, ehrliches und persönliches Statement. Die emotionale Ballade mit lässigem Gitarrensound und starkem Text ist ein Mix aus Herz und Coolness ohne jeden Kitsch.

Harvest Moon, Neil Young

Zu den ewigen Rätseln der an Rätseln nicht geraden armen Geschichte der Rockmusik gehört, warum der kanadische Musiker Neil Young trotz seiner eigensinnigen und zerbrechlichen Stimme und überschaubarer Gitarrentechnik zu einer ganzen großen Gestalt des Genres aufsteigen konnte.

Der Song „Harvest Moon“ stammt vom gleichnamigen, kommerziell sehr erfolgreichen Studioalbum Youngs aus dem Jahre 1979. Er ist eine Liebeserklärung an seine Frau Pegi Young. Im Musikvideo sieht man die beiden verliebt in einer Bar tanzen.

Florian Künstler – Plötzlich Liebe

Mit seinen ganz intensiven wie echten und poetischen Texten beeindruckt Florian Künstler immer wieder. Seine neue Single „Plötzlich Liebe“ passt darum unbedingt auch auf diese Liste.

„You Go To My Head“, Billie Holiday

Dieser Song wurde von J. Fred Coots und Haven Gillespie geschrieben. Ursprünglich gehört es dem Genre der leichten Unterhaltungsmusik an. Als Jazzstandard hat ihm Billie Holiday die größte Ehre erwiesen. Ihre Interpretation ist ungemein gefühlvoll und bodenständig. Er erinnert an diese leichten Gefühle, die man bekommt, wenn man wirklich anfängt, etwas für jemand anderen zu empfinden.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3368

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.