LOOM – Ólafur Arnalds und Bonobo veröffentlichen gemeinsamen Track

Für den Song „Loom“ arbeitete der isländische Multi-Instrumentalist und Komponist Ólafur Arnalds mit dem britischen Musiker und Produzenten Bonobo (aka Simon Green) zusammen. Die elektronische orchestrale Klanglandschaft bildet zugleich den Eröffnungstitel von Arnalds kommendem Album “some kind of peace”. Es erscheint am 6. November und ist die vierte Veröffentlichung aus der LP. Zudem eine weitere Vorschau darauf, wie persönlich das gesamte Werk sein wird.

Das begleitende Video unter der Regie von Neels Castillon zeigt die fesselnde Choreographie von Fanny Sage inmitten der unberührten Naturschönheit Islands. Arnalds wird auch den ersten Abend der diesjährigen Iceland Airwaves, die vom 13. bis 14. November virtuell stattfinden werden, musikalisch beenden.

Im Musikvideo zum Song Loom befindet sich die Protagonistin im Zustand des Tagträumens. Gedanken und Gefühle strömen auf sie ein – es sind versteckte Gefühle, die in Form anderer Frauen zum Vorschein kommen.

Streamlink:
https://mkx.lnk.to/OALoom

Titelbild: Cover „some kind of peace“

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2640

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.