Literaturhaus Köln – Stand With Ukraine

Eine Solidaritätsveranstaltung für die Bevölkerung in der Ukraine

Kölner Autorinnen und Autoren lesen Texte von Autor*innen aus der Ukraine auf der Bühne des Literaturhaus Köln, vor Publikum und im Livestream. Die Veranstaltung endet gegen 19.30 Uhr und ist eine Solidaritätsbekundung für die Ukraine, ihre Künstlerinnen und ihre Bevölkerung. Alle Beteiligten an der Veranstaltung arbeiten honorarfrei. Eintrittsgelder und Spenden werden über eine souveräne Organisation an notleidende Ukrainerinnen weitergegeben.

Gelesen wird aus Texten von:

Jurij Andruchowytsch – Dmitrij Kapitelman – Andrej Kurkow – Tanja Maljartschuk – Katja Petrowskaja – Oksana Sabuschko – Zanna Sloniowska – Iryna Vikyrchak – Natascha Wodin – Serhij Zhadan u. a.

Es treten auf:

Andrea Badey – Christoph Danne – Yannic Han Biao Federer – Joachim Geil – Anke Glasmacher – Janko Hanushevsky – Roswitha Haring – Juliana Kálnay – Peter Licht – Lubomyr Melnyk (Musik, via Einspielung) – Melanie Raabe – Peter Rosenthal – Anna Sarvira mit André Patten – Simone Scharbert – Günter Wallraff – Gerrit Wustmann

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Da die Veranstaltung im Literaturhaus bereits ausverkauft ist, wird sie live gestreamt über https://dringeblieben.de/videos/standwithukraine-eine-solidaritatsveranstaltung-von-literatu

Eintritt: 10,- €, um Spenden wird gebeten
Spendenkonto Literaturhaus Köln:
IBAN: DE35 3705 0198 0022 4529 57,
BIC: COLSDE33XXX, Sparkasse KölnBonn, Stichwort »Ukraine«

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2398

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.