Liebesromane: All you read is love

Wir wissen es alle – Liebe kann man nicht befehlen. Es ist ein Gefühlszustand, den wir nicht einfach erzeugen können. Das Thema Liebe begleitet uns jedoch ein Leben lang und kommt in vielen Variationen daher. Das können Leser*innen auch beim Lesen dieser Liebesromane erfahren.

„Beale Street Blues“

Die Geschichte des Romans handelt von Tish und Fonny, 19 und 22 Jahre alt, die sich seit ihrer Kindheit kennen und nach einem Streit unzertrennlich wurden. Doch schließlich wird aus der Freundschaft Liebe. Über mehrere Seiten beschreibt der Autor auf unvergleichlich poetische Weise die vorsichtige und zärtliche Annäherung der beiden, als sie sich das erste Mal körperlich lieben.

Fonny und Tish beschließen zu heiraten, denn Tish ist schwanger und ihre Familien, obwohl nicht ohne gegenseitige Voreingenommenheit, unterstützen sie darin. Doch dann kommt alles anders.

Denn der stete Kampf gegen den herrschenden Rassismus, der auch nicht vor der weißen Justiz Halt macht, wird für die jungen Liebenden zu einem Desaster. Fonny wird bezichtigt, eine Frau vergewaltigt zu haben. Er gerät in die Fänge einer rassistischen Justiz und in ein Gefängnis, in dem Gewalt und eine besondere Form des Sklaventums an der Tagesordnung sind.

Baldwin erzählt von der Unsichtbarkeit der Schwarzen, über die Hierarchien zwischen Schwarz und Weiß, die jedoch ebenso in der schwarzen Bevölkerung zu finden sind. Verschiedene Schattierungen des Hauttons wirken sich auf die Chancen und Möglichkeiten aus, sie sind düsterer oder heller, je nachdem.

Der Roman „Beale Street Blues“ von James Baldwin ist für uns heute noch, egal welche Hautfarbe wir haben, bedeutsam und so traurig schön wie ein Bluessong.

Beale Street Blues

Autor: James Baldwin im dtv erschienen

Nur ein einziger Tag

Sie haben nur einen einzigen Tag miteinander verbracht, 15 Jahre ist das jetzt her. Doch vergessen hat Abbie Özgür nicht. Als sie ihn auf einem internationalen Kongress in Paris wiedertrifft, wird ihr das überdeutlich bewusst. Damals musste er nach Istanbul zurück, um in das Familienunternehmen einzusteigen. Ihre Versuche, einander wiederzusehen, standen unter keinem guten Stern. Das Schicksal funkte jedes Mal dazwischen.

Nun ist Abbie eine erfolgreiche Anwältin und steht kurz vor der Hochzeit, doch diese unerwartete Begegnung wirft sie aus der Bahn. Hat ihre Liebe diesmal eine Chance?
Ein dramatischer und ereignisreicher Roman um eine schicksalhafte Liebe.

Nur ein einziger Tag
Autorin: Caroline Khoury –

Suhrkamp/Insel

Mrs. Fletcher

Eve Fletcher ist sich sicher, dass die Arbeit im Seniorencenter, dessen Geschäftsführerin sie ist, sie zwar ausfüllt, aber nicht alles sein kann – mit gerade mal 46 Jahren. Sie ist frei im „empty nest“ und will noch etwas erleben. Zunächst entschließt sie sich, nochmals ein Seminar am College zu belegen. Das Thema Gender und Gesellschaft ist zwar nicht das, was ihr vorgeschwebt hat, doch die erste Stunde tut ihr gut, was wohl auch an der außergewöhnlichen Seminarleitung liegt. Mit der Professorin hat Eve ihre erste Trans-Gender-Person kennengelernt.

Das ist noch lange nicht alles, denn Eve kommt so richtig in Schwung, als sie merkt, dass sie sexuell gar nicht so festgelegt ist, wie sie glaubt. Ihre Mitarbeiterin Amanda zieht sie überraschend stark an. Doch als deren Chefin darf sie sich keine Annäherung leisten. Da bietet ihr das Internet zumindest für eine Weile Inspiration. Dann kommt es zur praktischen Anwendung der neu erworbenen Perspektive, ausgerechnet in ihrem Haus und unter Freunden.

Leider fühlen sich die gemachten Erfahrungen nicht richtig an – und schon ist auch ihr Sohn zurück, den nichts mehr am College halten kann. Beginnt nun das alte Leben wieder? Nein, hinter der richtigen Tür wartet jemand, der aus Eve schneller als gedacht wieder eine Ehefrau macht.

Ein sehr unterhaltsamer zeitgeistiger Roman, der mit der Vielfalt und den Möglichkeiten heutiger Rollenkonzepte spielt. Der Autor Tom Perrotta zeichnet die Chancen, aber auch die Nachteile mit feinen, manchmal auch komisch-ironischen Strichen. Sex ist kein Leistungssport, auch wenn es im Internet manchmal so ausschaut. Die eigene Vorstellungskraft in Sachen Sex und Liebe zu mobilisieren, eignet sich als Triebfeder, um anderes auszuprobieren.

Mrs. Fletcher

Autor Tom Perrotta

ISBN 978-3-423-43568-0 im März 2019 bei
dtv erschienen

Kristina Moninger: Was wir sehen, wenn wir lieben

Diagnose: Gedächtnisverlust. Sicher gibt es in jedem Leben irgendetwas, das man für immer vergessen möchte. Jedoch fünf Jahre und deren Ereignisse, die sich der Erinnerung entziehen, das ist schon heftig. Mit dieser Situation fertig zu werden, vor dieser Aufgabe steht Teresa. Was sie noch weiß, ist, dass sie ein Date mit Henry hatte, aber nicht, wie es ausgegangen ist und noch viel wichtiger, ob sie eine Beziehung hatten. Nur allmählich füllen sich Wissenslücken. Zunächst erfährt sie von ihrer Schwester Sophie, dass ihre ältere Schwester Celine an Brustkrebs gestorben ist. Das konnte sie doch unmöglich vergessen haben. Doch genauso ist es.

Sie trifft Henry wieder, der sich seltsam verhält und nicht daran glaubt, dass sie an einem fehlenden Erinnerungsvermögen leidet. Zudem hat sie einen Job in einer Kunstgalerie in München, von dem sie keine Ahnung hat. Ein entsetzliches Chaos! Kann sie Ordnung herstellen und Henrys Liebe zurückgewinnen?

Kristina Moninger gelingt es warmherzig und leicht, die merkwürdige und auch traurige Geschichte eine Frau zu erzählen, die nicht so schnell aufgibt und darum kämpft, ihre Erinnerung und ihr vollständiges Leben zurückzubekommen.

Was wir sehen, wenn wir lieben
Autorin: Kristina Moninger
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
ISBN: 978-3-499-00565-7

Die Liebe in diesen Zeiten – Chris Cleave

Was passiert mit jungen Erwachsenen, wenn ein Krieg ausbricht, wie damals der 2. Weltkrieg? Viele junge Männer melden sich zur Front, um ihrem Land zu dienen. Doch was machen junge Frauen, so wie Mary North? Je nach Herkunft liegen ihnen nur wenige verschiedene Wege offen. Mary ist gerademal 18 Jahre, aber voller Tatendrang und möchte etwas tun, was ganz und gar nicht zu ihrer Herkunft passt. Sie will sich zur Unterstützung der Truppen melden – wirklich sinnvoll ihre Eigenschaften einsetzen, die zahlreich sind und sich nicht in jung, hübsch und intelligent erschöpfen. Doch anstatt zu den Truppen, wird sie in die Schule als Hilfslehrerin geschickt. Verliebt sich in Tom, der bei der Schulbehörde arbeitet, und sogleich auch in die Kinder. Ihr pädagogisches Konzept gefällt der Schuldirektorin gar nicht, um so mehr den Kindern. Ihre Tätigkeit als Lehrerin ist nur von kurzer Dauer. Die Kinder werden aufs Land evakuiert und die Direktorin möchte auf Marys Talent verzichten.

Nun intensiviert sich die Beziehung zu Tom, der ganz verzaubert ist von der quirligen rothaarigen Schönheit. Toms Freund Alistair hat sich zum Kriegseinsatz gemeldet und Tom vermisst dessen Gegenwart und die Gespräche mit ihm. Marys Zuneigung und Liebe lässt ihn das alles zeitweise vergessen. Alistair hingegen macht Erfahrungen, die unvergesslich grausam sind und ihn verändern. Als er sich mit Tom, Mary und deren Freundin Hilda während eines kurzen Fronturlaubs trifft, geraten seine Gefühle durcheinander, denn Mary zieht ihn unwiderstehlich an, obwohl sie mit seinem Freund Tom zusammen ist. Bevor jedoch etwas zwischen den beiden passieren kann, muss Alistair zurück an die Front. Zwei Jahre später sehen sie sich wieder. Inzwischen ist so viel geschehen, dass es Mary unwahrscheinlich erscheint, dass sie sich noch lieben könnten…

Das Leben mit seinen zahlreichen Verheißungen, die in Friedenszeiten zum Greifen nah sind und im Krieg so schnell verschwinden, weil es sich allein auf seine Erhaltung reduziert. Wenn da nicht kleine, friedliche Nischen, unerschütterliche Freundschaften und Liebesbeziehungen wären, die dem Krieg und der Gewalt trotzen.

Die Liebe in diesen Zeiten

Autorin: Chris Cleave
Deutsch von Susanne Goga-Klinkenberg

ISBN 978-3-423-26140-1
dtv premium

Dror Mishani – Drei

Drei Frauen, deren Leben so weit voneinander entfernt zu sein scheinen wie nur möglich, vereint durch ein gemeinsames Geheimnis.

Als Orna Gil auf einer Online-Dating-Website kennenlernt, scheint ihre glanzlose Affäre nicht mehr zu sein als eine Möglichkeit, den Schmerz ihrer kürzlichen Scheidung zu verdrängen. Doch schon bald wird klar, dass Gil vielleicht nicht der ist, der er vorgibt zu sein. Und Ornas eigene Lügen könnten eine unerwartete Falle für sie darstellen.

Dieser rätselhafte und intelligente Roman spielt vor dem turbulenten Hintergrund des düsteren Viertels Holon in Tel Aviv und ist in der Tat ein kompliziertes Rätsel. Mishanis Roman „Drei“ ist abwechselnd schockierend, trügerisch und subversiv, ein langsam brennender psychologischer Thriller von einem der beliebtesten israelischen Schriftsteller.

Drei von Dror Mishani

Diogenes

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2719

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.