Laufey veröffentlicht Bewitched

Die wunderbare und talentierte Singer-Songwriterin Laufey hat uns und ihre unzähligen Fans mit ihren großartigen Jazz-Songs verhext. Nun ist heute endlich ihr langersehntes zweites Album „Bewitched“ erschienen.

Laufey lebt in LA und singt, komponiert und produziert ihre Songs selbst. Vielleicht sind sie deshalb auch so authentisch und überzeugend. Wenn sie über junge Liebe und Selbstentdeckung voller Wunder und Fernweh singt, werden auch bei den Hörer*innen Erinnerungen und Sehnsüchte geweckt. Denn ihre Texte sind untrüglich und beschreiben wie etwa auf „Promise“ den Schmerz einer unausweichlichen Trennung: „Es tut weh, etwas zu sein / Es ist schlimmer, mit dir nichts zu sein“.

Die Multiinstrumentalistin ist unter dem Einfluss klassischer Musiker aufgewachsen. Laufey lernte Cello und Klavier und begeisterte sich später für die Jazzstandards von Ella Fitzgerald, nachdem sie die Platten ihres Vaters durchstöbert hatte. Indem sie ihre klassischen Instrumental- und Jazzwurzeln mit der Lebendigkeit unserer modernen Zeit verbindet, fängt sie mühelos die gleichzeitige Verzauberung und Entzauberung von Liebe und jungem Erwachsensein ein.

Ihr Album „Bewitched“ verzaubert auf seine eigene schöne, einzigartige Weise. Detailreiche Orchesterarrangements und ihre meisterhafte Musikalität lassen einen zeitlosen, perfekten und einzigartigen Stilmix aus Jazz, Klassik und Pop entstehen, der von ihrer warmen und schönen Stimme zärtlich umarmt wird.

Im Februar 2024 kommt Laufey mit Bewitched für 3 Konzzertermine nach Deutschland:

23.02.24 Hamburg, Grosse Freiheit 36

27.02.24 Berlin, Astra Kulturhaus

05.03.24 Köln, Carlswerk Victoria

Titelbild: Gemma Warren

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3463

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.