L.DRE – LoFi Symphony

L.Dre ist ein Garant für besten LoFi-Hip-Hop. Das hat er gerade auch mit seinem neuen und ungewöhnlichen Album „LoFi Symphony“ bewiesen. Darauf kombinierte er Lo-Fi-Beats mit Klassik-Samples. Heute ist es bei Deutsche Grammophon erschienen. Alles begann damit, dass L.Dre mit verschiedenen Genres experimentierte. Er integrierte existierende Ton- und Musikaufnahmen und transportierte sie in seine Welt der ruhigen LoFi-Beats. Sie klingen dank ihrer verrauschten, leiernden Ästhetik, als kämen sie direkt von einer mehrfach überspielten Kassette. Schon bald griff L.Dre zu Versatzstücken aus der klassischen Musik. Und wie wir hören werden, hat nicht nur Debussy den Musiker inspiriert, sondern die ebenfalls großen Komponisten Bach, Pachelbel und Vivaldi oder Saint-Saëns, Satie und Ravel.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3382

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.