Kunst zu Ostern – dieses Jahr einmal anders

Ostern ist da und mit ihm seine Bräuche: Und ohne Eier wäre das Osterfest nur halb so schön – genauso wie die Kunst. Hier kommt die Top Ten dazu aus der Schirn Kunsthalle Frankfurt.

Norbert Schwontkowski. Some of My Secrets”

Da auch die Ausstellung “Norbert Schwontkowski. Some of My Secrets” derzeit nicht besucht werden kann, bietet die Kunsthalle Bremen online einen Einblick.

Zum Beispiel die Kunstpause: Eine 15-minütige Kurzführung, die jeweils donnerstags um 13 Uhr stattfindet und per Live-Video in der Story auf Instagram verfolgt werden. Das Video ist im Anschluss 24 Stunden verfügbar.

Auch auf YouTube können nun jederzeit Kunstpausen abgerufen werden.

Das Weltkunstzimmer in Düsseldorf lädt zu einer virtuellen Führung durch die Ausstellung “Exakte Vertrauensgrenzen” mit Thomas Neumann ein, der uns spannende Details zu seinen Bildern aus der ehemaligen Sowjetunion erzählt.

Die Galerie Kornfeld in Berlin hat, da die Paris Photo New York auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben worden ist, Werke von Stéphane Couturier durch einen virtuellen Besuch der Präsentation der Galerie ersetzt.

https://showrooms.artbutler.com/369571df/

In diesem Sinne wünschen wir kunstvolle und entspannte Ostern

Titelbild: Image by annca from Pixabay

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2168

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.