Kunst von Elma Selman – DADA – Firelei Báez

Eine eindrucksvolle Reise in die Kunstwelt der Künstlerin Elma Selman bietet die Ausstellung in der Schirn Kunsthalle Frankfurt, in das DADA Universum lässt das Arp-Museum Remagen blicken und das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt das dynamische und farbenintensive Werk der Künstlerin Firelei Báez.

ELMA SELMAN. FLOWERS OF LIFE

Bis zum 15. September ist in der Schirn Kunsthalle Frankfurt eine Ausstellung von einer aufregenden Künstlerin zu sehen, die sich selbst als gefährlichste Frau der Welt bezeichnet. Dabei klingt der Titel der Werkshow wenig einschüchternd „Flowers of Life“. Erst vor weni­gen Jahren ist Selma Selman (*1991) selbst­be­wusst und kraft­voll in die inter­na­tio­nale Kunst­welt vorge­drun­gen. Sie stammt aus Bosnien und mit ihrer Fami­lie schlach­tet sie vor Publi­kum eins­tige Status­sym­bole wie Merce­des-Benz-Autos aus, um an die weni­gen noch verwend­ba­ren Edel­me­talle zu gelan­gen.

Selma Selman, Superpositional Intersectionalism – Sleeping
Guards, 2023, Buntstiftzeichnung auf Papier, Ø 30cm, Courtesy of
the artist

Selmans Kunst behandelt in unterschiedlichen Medien eindrucksvoll Erfahrungen mit Diskriminierung, Gewalt, Sexismus und dem Patriarchat. Ihr vielseitiges Werk umfasst Performances, Skulpturen, Malereien auf Autoteilen und Altmetall, Zeichnungen und Video. Selman nimmt familiären Erfahrungen als Ausgangspunkt, um sich selbst als feministisch-aktivistische Künstlerin zu verorten, die sich heute international für ihre Community einsetzt.
Laut und eindring­lich sind in der Regel auch die sprach­li­chen Perfor­man­ces der Künst­le­rin mit Rom*nja-Hinter­grund, in denen Wut und der Drang nach einer Umkeh­rung der Macht­ver­hält­nisse zum Ausdruck kommen. Selmans Kunst behan­delt in unter­schied­li­chen Medien eindrucks­voll Erfah­run­gen mit Diskri­mi­nie­rung, Gewalt, Sexis­mus und dem Patri­ar­chat.

Die spannende und ungewöhnliche Ausstellung zeigt das viel­sei­ti­ges Werk der Künstlerin SELMA SELMAN, das in der Schirn Grafi­ken, kleine skulp­tu­rale Arbei­ten aus Edel­me­tal­len und zwei Perfor­man­ces sowie zwei neu entwi­ckelte Werke umfasst.

SELMA SELMAN. FLOWERS OF LIFE – zu sehen bis 15. SEPTEMBER 2024 in der Schirn Kunsthalle

der die DADA. Unordnung der Geschlechter

Seit dem 7. Juli 2024 bis zum 12. Januar 2025 ist im Arp Museum eine nicht weniger interessante Werkshow zu sehen, die in die Vergangenheit führt. Mit ausufernde Soiréen, wilden Tanzabenden und schrillen Happenings entpuppte sich DADA als avantgardistische und revolutionäre Kunst. Der Schrecken des Ersten Weltkriegs und die politischen Umbrüche in Europa führten weltweit Künstlerinnen und Künstler aus Literatur, bildender Kunst, Musik und Tanz zusammen, die sich gegen das System stellten und dafür neue Kunstformen suchten. Sie reagierten mit absurden, unsinnigen und lustvoll widersprüchlichen künstlerischen Botschaften auf die wahrgenommene Zersplitterung der Welt.


Suzanne Duchamp, Broken and Restored Multiplication, 1918-1919, Foto: The Art Institute of Chicago / Art Resource, NY
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Die Ausstellung zeigt die bis heute unterschätzte Beteiligung von Frauen an der subversivsten aller Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts. Sophie Taeuber-Arp, Emmy Hennings, Hannah Höch und viele andere Künstlerinnen prägten Dada entscheidend mit. Ihre Werke sind gleichberechtigt neben denen ihrer männlichen Kollegen zu sehen. Doch auch die Männer inszenierten provokativ neue Rollenbilder. Mit dem unbedingten Willen, die alte Ordnung zu stürzen, bricht Dada viele Grenzen, auch die der Geschlechter.

In der Ausstellung begibt sich die niederländische Künstlerin Barbara Visser auf die Spuren der Dada-Baroness Elsa von Freytag-Loringhoven; die schottische Künstlerin Susan Philipsz bespielt den spektakulären Aufzugschacht des Museums mit einer Soundinstallation und der Musiker Dirk von Lowtzow leiht den berühmten Dada-Manifesten seine Stimme.

Firelei Báez – Trust Memory Over History

Dynamische Kompositionen, intensive Farbenvielfalt und rätselhafte Motive entführen in die künstlerische Welt der Firelei Báez (*1981), die es versteht, in der reizüberfluteten Kultur der Gegenwart mit ihren großformatigen Bildern und kleinteiligen Installationen Aufmerksamkeit zu erzeugen und zu visuell überwältigenden Erfahrungen einzuladen.

Firelei Báez, Encyclopedia of gestures (Jeu du monde), 2023
Öl und Acryl auf Archivdruck auf Leinwand, 209,3 × 263,8 cm
Privatsammlung
© Firelei Báez, Courtesy die Künstlerin und Hauser & Wirth
Foto: Mats Nordman

In den fiktiven Bildwelten der in New York lebenden Künstlerin vermengen sich kopflose Geschöpfe, die magisch zwischen Mensch, Pflanze und Tier changieren, verführerisch glänzendes Haar, farbenfrohe Federn, pralle Früchte und sturmerprobte Palmen. Mit einem malerischen Befreiungsschlag setzt Firelei Báez den gewaltvollen Kapiteln der Weltgeschichte Schönheit und Freude entgegen. Dabei reicht ihr Themenspektrum von dominikanischer und karibischer Kultur über Science-Fiction, Kunst- und Naturgeschichte bis zur Kolonialzeit, Migration, dem Leben in der Diaspora, Rassismus oder Genderfragen.

„Die Energie, die ich in der Welt spüre, muss ausgedrückt werden, sonst platze ich einfach.“
Firelei Báez

Das Kunstmuseum Wolfsburg präsentiert bis zum 13.10.2024 die erste museale Einzelausstellung der Künstlerin in Deutschland . Diese umfasst hauptsächlich Gemälde und Papierinstallationen, die in den letzten Jahren entstanden sind, einschließlich einer eigens für die Ausstellung in Wolfsburg geschaffenen Arbeit.

Titelbid: Ausstellungsansicht Firelei Báez. Trust Memory Over History Foto: Marek Kruszewski

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.