KOSMOTOPIA – eine astronomische Reise mit Musik

Kindliche Perspektiven lassen Mond und Sterne am Himmel erscheinen, die vor dem dunklen Firmament erstrahlen. Die Realität ist jedoch eine andere. Doch wieweit können wir sie tatsächlich wahrnehmen? Und: wie können wir die mit bloßen Augen zu erkennenden Teile des Universums einmal anders wahrnehmen? Nicht erdgebunden, sondern oben ist plötzlich unten. Sterne fallen vom Himmel. Seit jeher besitzt das Universum, die sichtbaren Sterne, der Nachthimmel, der sich wie ein dunkler Teppich dahinter verbirgt, magische Kraft. Doch wir alle sehnen uns manchmal danach, die Perspektiven zu verschieben, einen neuen Blick zu wagen.

In diesem Bereich stellt die Astrofotografie unsere Sehgewohnheiten auf den Kopf und macht einen etwas anderen Blick darauf möglich. Bernd Pröschold hat das mit seinem neuesten Werk KOSMOTOPIA kunstvoll getan. Er hat eine andere als die gewohnte Bildsprache genutzt, um unser Welt- und Himmelssicht zu verändern.

Abstrakte Wasserflächen und Wolkenformationen, Sternenhimmel und surreale Polarlichter, Aufnahmen im Zeitraffer, die unseren Planeten Erde ganz anders wahrnehmen lassen, aus einer kosmischen Perspektive. Jeweils begleitet von sphärischer Musik geht man auf eine meditative Reise, erlebt Drehbewegungen der Erde und fühlt sich dahinschwebend und doch aufgehoben in unserer realen Welt, nicht wissend, wie schön sie wirklich ist. Die Timelapse-Produktion KOSMOTOPIA macht sie wunderbar sichtbar.

KOSMOTOPIA ist sowohl als Blu-ray als auch als USB-Stick erhältlich. Beide Varianten kommen in einer Amaray-Box mit Begleitheft. Spielzeit 50 Minuten

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2168

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.