JOSÉ AFONSO – portugiesischer Musiker & Menschenrechtsaktivist

Für Fans portugiesischer Musik ist der Liedermacher JOSÉ AFONSO sicher ein Begriff. Für diejenigen, die ihn noch nicht kennen, möchten wir ihn heute vorstellen. Er hat die Musikgeschichte Portugals geprägt und sein Name ist eng verknüpft mit der Nelkenrevolution 1974, der er das Lied „Grandola Vila Morena“ an die Seite stellte. Mit seinen 15 Alben gelang ihm eine einmalige Verschmelzung der Traditionen aller Landesteile mit der Musik der afrikanischen (Ex-)Kolonien.

Afonsos Texte, gespickt mit mit kunstvollen Metaphern, Wortspielen und beißender Kritik, waren der Diktatur stets ein Dorn im Ohr. Mehrfach kam der Kämpfer für Menschenrechte und Demokratie in Haft, seine Werke litten unter der Zensur.
Nun wurde sein Ouevre auf dem eigens gegründeten Verlag Mais 5 neu aufgelegt. Auch in Deutschland sind seine Alben über den Vertrieb bei Broken Silence wieder zu haben. Garant für den werkgetreuen Re-Release ist die Zusammenarbeit des Labelmanagers Nuno Saraiva mit Alain Vachier, der der Agent des 1987 verstorbenen Afonso war, sowie mit dem damaligen Coverkünstler José Santa-Barbara. Die Serie soll elf Alben umfassen.

Am vergangenen Freitag war der Künstler Thema in der SRF 2 Passage.

https://www.srf.ch/audio/passage/jose-afonso-musikalischer-pionier-zwischen-poesie-und-politik?id=12305254

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2709

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.