JENNY HOLZER – Einzelausstellung Kunstsammlung NRW

Jenny Holzer zählt zu den bedeutendsten Künstler*innen der Gegenwart. Ab morgen sind ihre wichtigsten Werke in der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf zu sehen. Obwohl Jenny Holzer ihre Karriere als Künstlerin mit der abstrakten Malerei begann, experimentierte sie schon früh mit Diagrammen und Worten. Sprache ist ein direktes Mittel, um Menschen anzusprechen. Mit ihrer ihrer textbasierten Kunst wollte sie ins öffentliche Bewusstsein vordringen und entwickelte sich zur Konzept- und Installationskünstlerin. Dabei setzte sie sich mit Themen wie Krieg, Politik, Gewalt, Sex, Umwelt, Feminismus und Machtstrukturen auseinander.

Die große Einzelausstellung zieht die Betrachter*innen sogleich in den Bann. So beeindrucken in der lichtdurchflutenden Bel Etage des Museums zwanzig Werke der Künstlerin, die Themen wie Freiheit, Menschenrechte, Krieg und Machtmissbrauch verhandeln. Die Arbeiten stammen aus der Serie Redaction Paintings, in der sie freigegebene US-Regierungsdokumente auswertete. Die akribisch im Siebdruckverfahren hergestellten Werke zeigen geschwärzte Handabdrücke amerikanischer Soldaten, die beschuldigt werden, im Irak Verbrechen begangen zu haben.


Als Reaktion auf den Krieg in der Ukraine ist die LED-Wandarbeit UKRAINE entstanden und ausgestellt.

Im Untergeschoss werden Besucher*innen von den Texten aus den Text-Serien „Truisms“ (1977-79) und den Inflammatory Essays (1979-1982) umschlossen, die die Wände des Raumes vollständig bedecken. Zudem sind sie auf den LED-Laufbändern zu sehen.

Ausgewählte Steinarbeiten setzen sich über die Vergänglichkeit der Plakate hinweg. Die Steinbänke, die seit 1986 entstehen und auch im Untergeschoss zu sehen sind, beziehen sich auf die Traditionen der Marmorskulptur und des angewandten Designs. Die eingemeißelten Inschriften thematisieren Auswirkungen des Krieges auf den Menschen. Das Schlüsselwerk bildet der sogenannte Survival-Sitzkreis aus siebzehn roten Granatbänken. Im Außenraum gibt es demnächst zudem auf Werbetafeln in Düsseldorf Holzers neue Animationen mit Texten aus den zuvor genannten Text-Serien zu sehen.

JENNY HOLZER ist eine umfangreiche und bedeutende Ausstellung, die den Besucher:innen deutlich macht, wie Kunst auch ausdrücklich zum Nachdenken anregt. Kuratorin der Ausstellung: Vivien Trommer

Eröffnung 10.3.,2023 19:00 Uhr

Laufzeit der Ausstellung:

JENNY HOLZER 11.3. – 6.8. 2023 im K21 in Düsseldorf

Titlefoto: © Jenny Holzer, Ausstellungsansicht 42. Street Art Project, Times Square, New York (Detail), 1993 © 1993 Jenny Holzer © VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3417

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.