Jazz-Day 2022

Heute findet der “Jazz-Day 2022” statt, auch “Welttag des Jazz” genannt. Bereits zum elften Mal wird er gefeiert. In diesem Jahr steht er unter dem Eindruck des Kriegs in der Ukraine und ist ein Aufruf zu weltweitem Frieden und Einheit. Jazz bedeutet die Förderung des Dialogs, der Diplomatie und der Menschenwürde. Der Jazz-Day 2022 hebt besonders auch die Rolle der Musik bei der Bekämpfung von Diskriminierung hervor.

Im Rahmen des Welttages findet zudem die zweite Ausgabe von JazzWomenAfrica statt. Diese macht auf das musikalische Talent von Frauen in Afrika aufmerksam und trägt dazu bei, der Unterrepräsentation und unzureichenden Anerkennung von Frauen in der Musikindustrie entgegenzuwirken. Weitere Informationen zum Event und der Link zur Live-Übertragung sind auf unesco.org und jazzday.com zu finden.

Auch in Deutschland beteiligen sich zahlreiche öffentliche und private Akteure sowie die Zivilgesellschaft an den Feierlichkeiten des Jazztags.

Hier noch ein Tipp zum Jazz-Day: “Boom! Italian Jazz Soundtracks At Their Finest (1959–1969)”

Jazzfans wissen es, Jazz hat auch immer hervorragend das Kino beflügelt. Erinnerung gefällig? Soundtrack-Meisterwerke wie Miles Davis‘ “Fahrstuhl zum Schafott”, Herbie Hancocks “Round Midnight” oder Lalo Schifrins “Dirty Harry”. Eine Kompilation mit dem epischen Titel “Boom! Italian Jazz Soundtracks At Their Finest (1959–1969)” soll dieses Jahr zum International Jazz Day zeigen, dass auch das weltweit zum Kult gewordene italienische Genre-Kino der Fünfziger und Sechzigerjahre viele Perlen dieser Art zu bieten hatte.

Herbie Hancocks “Round Midnight” – hier sehr schön von Star-Trompeter Till Brönner und den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker interpretiert.

Insgesamt 33 Tracks aus dem im CAM Sugar-Archiv und dem goldenen Zeitalter der italienischen Filmmusik finden sich auf CD und LP, die die Explosion des Jazz im italienischen Kino der 1950er bis 1960er-Jahre repräsentieren mit Titeln von Ennio Morricone, Armando Trovajoli, Piero Piccioni, Luis Bacalov und anderen Meisterkomponisten. Jazzmusiker wie Chet Baker, Gato Barbieri, Gianni Basso und Enrico Rava sorgen für solistische Glanzpunkte. Hier können CD & LP erworben werden.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2633

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.