internationale tanzmesse nrw 2022

Vom 31. August bis 3. September 2022 versammelt die 14. internationale tanzmesse nrw als größtes professionelles Meeting für zeitgenössischen Tanz Künstler:innen und Tanzschaffende aus 45 Ländern in Düsseldorf. Im Rahmen der Tanzmesse richtet sich ein hochkarätiges Vorstellungsprogramm an eine tanzbegeisterte Öffentlichkeit.
Präsentiert vom nrw landesbuero tanz bietet die internationale tanzmesse nrw als weltweit bedeutendstes Treffen für zeitgenössischen Tanz alle zwei Jahre eine Bühne für künstlerischen Austausch und herausragende Tanzperformances. Tanzschaffende aus der ganzen Welt sind in Düsseldorf, Leverkusen und Krefeld anzutreffen.

Neue Ausstellungsfläche im NRW Forum in Düsseldorf

Hier präsentieren und vernetzen sich Kompanien, Künstler:innen und Institutionen aus mehr als 45 Ländern. Im Konferenzprogramm Talk & Connect widmen sich an drei Vormittagen Expert:innen künstlerischen sowie soziokulturellen Schwerpunktthemen.

Höhepunkt der vier Veranstaltungstage sind die abendfüllenden Performances. Aus mehr als
800 Einreichungen aus 55 Ländern wählten die neuen Co-Leiterinnen Isa Köhler und
Katharina Kucher gemeinsam mit den assoziierten Kuratorinnen Julia Asperska (Polen), Dan
Daw (UK), Natacha Melo (Uruguay) und Quito Tembe (Mosambik) 30 Performances aus, die in
Spielstätten in Düsseldorf, Krefeld und Leverkusen aufgeführt werden.

Ausgewählte Tanzperformances für die Öffentlichkeit

Davon werden 10 ausgewählte Tanzperformances auch einem öffentlichen Publikum zugänglich gemacht,
darunter Installationen, Performances im öffentlichen Raum sowie drei Stücke, die sich an ein junges Publikum richten, die kostenfrei zugänglich sind. Darunter eine Installation der kanadischen Choreografin Peggy Baker Manifesto, die während der gesamten Laufzeit der Tanzmesse in der Zentralbibliothek in Düsseldorf zu sehen ist.

Im Stück Abacus von Laura Murphy greifen neun Tänzerinnen mit Eimern die Rhythmen unseres täglichen Lebens auf. Neben den analogen Aufführungen zeigt das digitale Programm Access All Areas vier digitale künstlerische Arbeiten, darunter ein immersives Stück des Künstlers Choy Ka Fai sowie ein Diskursprogramm mit Artist Talks sowie Insights in aktuelle digitale Projekte.
Tickets für die öffentlichen Aufführungen sind unter www.tanzmesse.com

Foto: Jeremy Mimnagh

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2638

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.