„Innensichten“ – 5. URBAN SPACE VIDEO WALK

Was bedeutet für uns Rückzug ins Innere? Wann ist es ein Schutzraum und wann Konfliktzone? Was sehen und erfahren wir beim Blick ins Innere? Was passiert, wenn ein solcher Rückzugsort fehlt oder verloren gegangen ist? Der Rückzug in das Innere kann ein vertrautes Zuhause, Sicherheit, Intimität und Schutzraum bedeuten. Gleichzeitig kann er aber auch Isolation, Einsamkeit oder Spannungen beinhalten. Der diesjährige 5. Urban Space Video Walk findet unter dem Thema „Innensichten“ statt. Auf einer architektonischen, emotionalen oder gesellschaftlichen Ebene soll das „Innenleben“ filmisch aus unterschiedlichsten Perspektiven erforscht werden.

Der 5. Urban Space Video Walk blickt in diesem Jahr nach innen, anstatt in die Stadt auszuströmen. Auf dem weitläufigen WELTKUNSTZIMMER Gelände der ehemaligen Backfabrik entsteht ein urbaner Video-Parcours, der in einem gemeinsamen Spaziergang erkundet wird. Zwischen unbekanntem Terrain und vertrauten Gefilden eröffnen sich ungewöhnliche Nischen, verborgene Winkel und von Pflanzen eroberte Hinterhofareale. Zusammen mit den filmischen Arbeiten verschmelzen sie als nächtliche Projektionsflächen zu temporären Kinos, die auftauchen und verschwinden. Die in einem Open Call eingesendeten Kurzfilme werden mit einem Jurypreis und einem Publikumspreis am Ende der Veranstaltung gemeinsam ausgezeichnet.

INNENSICHTEN

Freitag, 20. August 2021, 20 Uhr
Treffpunkt: WELTKUNSTZIMMER Innenhof, Ronsdorfer Str. 77a, 40233 Düsseldorf
Kuratiert von Janine Blöß. Der Eintritt ist frei

Foto: Sabrina Wenige

Über das WELTKUNSTZIMMER
Im Oktober 2012 gründete die Hans Peter Zimmer Stiftung zur Förderung bildender Kunst, darstellender Kunst und Musik ein neues, interdisziplinäres Kunstzentrum: das WELTKUNSTZIMMER. In den zweigeschossigen Ausstellungsflächen finden im Jahr drei bis vier Ausstellungsprojekte wechselnder Kuratorinnen statt. Hierzu sind junge, wie auch erfahrene Kuratorinnen, Kunsthistorikerinnen und Künstlerinnengruppen fortlaufend eingeladen, sich mit einem Konzept zu bewerben.
Die Konzertserie MUSIKZIMMER, die insbesondere junge Nachwuchsbands aus Düsseldorf und der Umgebung fördert, wird einmal monatlich veranstaltet. Mit der Pflege der sechs Gastateliers im GÄSTEZIMMER, in denen Künstler*innen zur Realisierung eigener Projekte im Raum Düsseldorf/NRW und in Kooperation mit Partnerinstitutionen (wie zum Beispiel der Kunsthalle Düsseldorf, der internationalen tanzmesse, der Tanzrecherche NRW oder dem asphalt Festival) bis zu mehrere Wochen leben, arbeiten und Projekte realisieren können, ist das WELTKUNSTZIMMER geprägt durch Offenheit und Gastfreundschaft und wird zu einem lebendigen Ort des Austausches

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2165

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.