I’m Not A Blonde – Too Old

Am 19. September lädt Italia Music Export zusammen mit Puglia Sounds und dem Istituto Italiano di Cultura Amburgo zu einem Showcase im Rahmen des diesjährigen Reeperbahn Festivals ein, um sowohl die kulinarischen als auch die musikalischen Spezialitäten Italiens zu präsentieren. Wir haben uns „I’m Not A Blonde“ ausgesucht, um sie erstmals bei uns vorzustellen.

Die beiden Multi-Instrumentalistinnen Chiara Castello und Camilla Matley sind aus Mailand. Mit ihren Electro-Art-Pop-Songs, die ihre vielfältigen Einflüsse von Beats und Synths aus den 80ern sowie Punk-Gitarren und Melodien aus den 90ern zusammenführen, schaffen sie es, eine einzigartige Klangwelt zu kreieren. Seit ihrem Debütalbum “Introducing I’m Not A Blonde” (2016) standen Chiara und Camilla auf diversen Festivalbühnen in Europa. In ihrem Heimatland hat das Duo bereits unter anderem als Vorband für Franz Ferdinand, The Killers und Mike Shinoda (Linkin Park) gespielt.

Ihre Musik und Performance basieren auf dem Gleichgewicht ihrer beiden Persönlichkeiten: während Camilla als Architektin einen eleganten, glattgezogenen Stil liebt, lässt Chiara als Designerin immer gerne ein Stückchen Chaos und Unordnung um sich herum. Ihre Werke spiegeln die Suche nach dem Ausgleich zwischen verschiedenen Aspekten ihrer Charaktere wider, wie Ironie und Wahnsinn, Minimalismus und Art-Pop, digital und analog, Spaß und Ernsthaftigkeit.

Auf der Bühne bauen sie ihre Songs mit Loops auf, die überlappende musikalische Strukturen schaffen. Gesang, Gitarren und Synths bilden zusammen einen raumfüllenden Band-Sound.

Am 4. Oktober werden I’m Not A Blonde nun ihr neues Album „Under the Rug“ beim deutschen Label Backseat veröffentlichen. Die aktuellen Singles “Too Old” und “Happy Face” bieten bereits den ersten Vorgeschmack darauf.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3379

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.