Hofer Filmtage 2023 – Retrospektive MARIA SCHRADER

Die Retrospektive der 57. Internationalen Hofer Filmtage 2023 ist der Regisseurin, Autorin und Schauspielerin MARIA SCHRADER gewidmet. Kaum eine andere deutsche Filmemacherin hat eine so vielfältige wie bemerkenswerte Karriere hingelegt wie MARIA SCHRADER: Von einer vielbeschäftigten, beliebten Schauspielerin, zur Autorin und erfolgreichen Regisseurin, die es bis in die USA geschafft hat. Bereits 1988 war sie zusammen mit Dani Levy das erste Mal in Hof um ROBBYKALLEPAUL vorzustellen, in dem sie die Hauptrolle spielte und auch Ko-Autorin war.

MARIA SCHRADER

Sie gehört zu den renommiertesten Schauspielerinnen Deutschlands, die mit Regisseur*innen wie Doris Dörrie, Peter Greenaway, Agnieszka Holland, Rainer Kaufmann und Margarethe von Trotta zusammenarbeitete und auch auf den Bühnen verschiedener Theater Erfolge feierte. 1999 erhielt Maria Schrader auf der Berlinale den Silbernen Bären als beste Darstellerin für AIMÉE & JAGUAR von Max Färberböck. Zuletzt konnte man sie in der bekannten Serie „Deutschland 83/86/89“ (2015-2020) sehen.

Schon früh arbeitete MARIA SCHRADER als Autorin wie auch als Ko-Regisseurin mit Dani Levy zusammen. 2007 präsentierte sie ihre erste eigene Regiearbeit, den viel beachteten Film LIEBESLEBEN, nach dem Bestseller von Zaruya Shalev. 2016 gewann sie den Bayerischen Filmpreis für VOR DER MORGENRÖTE. Der Film brachte ihr auch eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Beste Regie ein.

2021 erhielt sie dann die Goldene Lola für ICH BIN DEIN MENSCH, wie auch die Lola für Beste Regie und Bestes Drehbuch und erneut 2022 den Bayerischen Filmpreis. Insgesamt realisierte sie fünf Kinofilme.

International bekannt wurde MARIA SCHRADER 2020 als Regisseurin der weltweit erfolgreichen Mini-Serie „Unorthodox“, für die sie mit den Emmy Award für die Beste Regie ausgezeichnet wurde. 2022 sorgte sie mit SHE SAID, ihren in den USA produzierten Film, nach dem gleichnamigen Sachbuch der „New York Times“-Journalistinnen Jodi Kanter und Megan Twohey, für Aufsehen.


„Ob als Schauspielerin, Drehbuchautorin oder Regisseurin, Maria Schrader nimmt uns immer auf außergewöhnliche filmische Reisen mit. Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen mit ihr in Hof.“ Thorsten Schaumann, Künstlerischer Leiter.


Die 57. Internationalen Hofer Filmtage zeigen zehn ihrer Filme in der Retrospektive, darunter alle Kinofilme:

Regie:
• MESCHUGGE (1998, Ko-Regie mit Dani Levy), HOF 1998
• LIEBESLEBEN, Spielfilm (2007), HOF 2007
• VOR DER MORGENRÖTE (2016)
• ICH BIN DEIN MENSCH (2021)
• SHE SAID (2022)

Drehbuch- und Schauspiel:
• STILLE NACHT (1991, künstlerische Mitarbeit und Drehbuch mit Dani Levy)
• HALBE WELT(1993, Regie: Florian Flicker), HOF 1993
• KEINER LIEBT MICH (1994, Regie: Doris Dörrie)
• AIMÉ UND JAGUAR (1999, Regie: Max Färberböck)
• VERGISS MEIN ICH (2014, Regie: Jan Schomburg)


Die 57. Internationalen Hofer Filmtage finden von Dienstag, 24. bis Sonntag, 29. Oktober 2023 in den Sälen des Central Kinos und des Scala Kinos vor Ort in Hof statt. Darüber hinaus ist eine große Anzahl der Filme nach der Festivalpremiere im Kino über die HoF On-Demand Plattform in der „plus7streamdays“ noch bis zum 05. November 2023 online abrufbar.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3424

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.