Henri Faber – KALTHERZ

Im Thriller KALTHERZ von Henri Faber bekommt Kim Lansky nochmals eine Chance, sich als Kommissarin zu bewähren. Und das ausgerechnet bei einem Freund aus Kindestagen. Doch Theo ist alles andere als erfreut. Denn Lanskys Ruf, wenig kooperativ und kollegial zu sein, hat auch ihn längst erreicht. Nun soll sie helfen, ein vermisstes fünfjähriges Mädchen zu finden. Die Zeit drängt und eine Spur gibt es nicht. Verdächtig ist das Kindermädchen, das ebenfalls spurlos verschwunden ist.

Unkonventionelle Mittel zu ergreifen und nicht zimperlich zu sein, hat der Kommissarin immer irgendwie geholfen, bringt sie aber auch regelmäßig in Gefahr. Doch sie kann nicht anders. Lansky mischt sich ungewollt in eine verdeckte Ermittlung ein und jagt einer Frau hinterher, die allem Anschein nach das Kindermädchen sein könnte. Nur ihr Name ist ein anderer. Doch die Frau erleidet einen tödlichen Unfall und Lanky steht wieder vor dem Nichts.

Dann stößt sie zufällig auf einen alten Vermisstenfall, der Ähnlichkeit mit Maries Fall aufweist. Er liegt zwar schon länger zurück, aber auch hier gab es keine Lösegeldforderung. Schließlich wendet sie sich an Pater Helmann, der in ihrer Jugendzeit immer eine große Hilfe für sie war. Doch Lansky ahnt nicht, welche schreckliche Wahrheiten sich mit diesem Schritt vor ihr auftun …

Der Thriller „KALTHERZ“ des Autors Henri Faber ist klug und vielschichtig angelegt, überzeugt durch überraschende Wendungen und eine ungewöhnliche Ermittlerin, die am Ende eine klare Sicht auf ihre Persönlichkeit und ihre Ziele gewonnen hat. Ein Must-have für Krimifans.

KALTHERZ

Autor: Henri Faber

ISBN: 978-3-423-22012-5
Erscheinungsdatum: 18.05.202
416 Seiten

Verlag: dtv

Henri Faber, Jahrgang 1986, geboren und aufgewachsen in Niederösterreich, Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft, lebt als Autor und Texter in Hamburg. Nach seinem Bestseller ›Ausweglos‹ ist ›Kaltherz‹ sein zweiter Thriller.

Henri Faber in Geldern
04.11.2022
19:00 UHR
BÜCHER KEUCK GMBH
ISSUMER STR. 15-17
47608 GELDERN

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2456

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.