Gleichung mit einer Unbekannten

Eric ist ein erfolgreicher IT-Spezialist, der gemeinsam mit einem Kollegen eine spezielle Software entwickelt und schließlich für viel Geld verkauft hat. Die logischen Abfolgen von Befehlsstrukturen der Computersprachen, die er anwendet, vermitteln ihm ein ausgesprochen angenehmes Gefühl, das er körperlich wohlig spürt. Wenn es doch ähnliche logische Abfolgen bei der Partnerwahl gäbe, die ein optimales Zusammentreffen zwischen ihm und einem ersehnten weiblichen Wesen möglich machte. Er hätte diese Abfolge erfunden.

Eric ist ein Nerd, der unsicher ist und immer schon Schwierigkeiten hatte, freundschaftliche Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Doch mit der Zeit lernt er, Dinge nicht zu sagen, die ihn als IT-Nerd kennzeichnen und bald schon trifft er auf Maya, eine engagierte Journalistin. Wenig später zieht er bei ihr ein, ohne ihr zu offenbaren, dass er viel Geld besitzt.
Als er erfährt, dass sie Probleme mit ihrem Vater hat, der sie nach dem Tod der Mutter alleine aufgezogen hat, will er helfen und alles richtig machen und macht einen entscheidenden Fehler. …

Ein sehr einfühlsames Buch über Liebe und Rationalität und den Schwierigkeiten, beiden einen angemessenen Platz in einer Beziehung zu geben. Sehr lesenswert! I. Mosblech-Kaltwasser

Gleichung mit einer Unbekannten

Autor: Gabriel Roth

Roman, detebe 30022, 336 Seiten
Erscheint im Sept. 2013
ISBN 978-3-257-30022-2
Verlag: Diogenes

Gabriel Roth
Gabriel-Roth-Foto-©-Melissa-Stewart

Foto: Melissa Stuart

Gabriel Roth, geboren 1973 in London, ist genau wie jeder andere, der jemals ein Buch geschrieben hat: »Nach einer teuren Ausbildung und einigen Therapien pendelt er zwischen Narzissmus und Neurose.« Eine Zeitlang arbeitete er als Journalist in San Francisco und lebt nun als Autor und Software-Entwickler mit seiner Familie in Brooklyn, New York.

 

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2719

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.