GEORG AUF LIEDER „Alexanderplatz“

Moderne Lieder für das Leben im Großstadtdschungel - berührend und schön - Alexanderplatz

Der legendäre Platz, der schon oftmals Filmkulisse war und Quelle vieler Geschichten und Mythen, bildet immer noch das Epizentrum Berlins, wo sich die unterschiedlichsten Menschen treffen – Skater, Punks, Alkis, Touristen aus aller Welt und Bratwurstverkäufer genauso wie hektische Geschäftsleute, Obdachlose und nicht zuletzt Straßenmusiker.
Der Alexanderplatz war auch für gut zwei Jahre Bühne für den heute 26-jährigen Ausnahmekünstler und Hamburger GEORG AUF LIEDER, denn der hat dort als Straßenmusiker unterm Fernsehturm sein Publikum gefunden.

Nun hat er seine berührenden Songs in seinem Debütalbum zusammengefasst. Es beginnt mit dem Song Sommer, der schnell mitreißend und temporeich wird, hoffnungsvoll klingt, aber textlich darauf verweist wie der Sommer noch schöner wäre, „wären wir zwei zusammen“. „Marine“ ist noch ein Sehnsuchtslied – melancholisch und träumerisch. Georg Auf Lieder verbreitet den richtigen Mix von Gefühl und Witz, den Unsicherheiten des Lebens allgemein und den aussergewöhnlichen in seinen Liedern. Er verbindet in seinen Stücken klassische Singer-/Songwriter-Elemente mit einem modernen, frischen Sound.

Was er unter anderem auf dem Alexnderplatz gelernt hat ist, nicht aufzugeben, sondern einfach weiterzumachen!

Album VÖ: 22.08.2014
Bei iTune gibt es eine Special-Version

[su_youtube url=“http://youtu.be/4xARQRnNLRk?list=UUYC-_ZO7vh-6btIeVM6DUNA“ width=“480″ height=“320″]http://youtu.be/TRwo8IHZvjY[/su_youtube]
[su_youtube url=“http://youtu.be/wz2cVmNEChE“ width=“480″ height=“320″]http://youtu.be/TRwo8IHZvjY[/su_youtube]

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2722