Filmfest FrauenWelten in Berlin

Am 25. Oktober beginnt das FrauenWelten Festival mit dem Eröffnungsfilms ANGRY ANNIE, das berührende Drama von Regisseurin Blandine Lenoir thematisiert das Recht für Frauen auf selbstbestimmte Schwangerschaftsabbrüche. Bis zum 1. November präsentiert das Filmfest in der KulturBrauerrei mehr als 25 internationale Filme rund um das Thema Frauenrechte.

In diesem Jahr wird es ein Programm mit mehr als 25 internationalen Filmen zu den Schwerpunktthemen „Glaube, Liebe, Selbstbestimmung“, „Stärke finden, Stärke teilen“ und „Stell dich nicht so an – steh auf gegen sexualisierte Gewalt“ geben.

„Mit der Wahl unserer Schwerpunktthemen nehmen wir Bezug auf aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen und ihre Ursachen und kuratieren dazu passende Werke. So porträtiert etwa der Film EREN von Maria Binder das Leben und die Arbeit von Eren Keskin, eine der bekanntesten Menschenrechtsverteidigerinnen in der Türkei. Wir wollen auch hoffnungsvolle Perspektiven
bieten und präsentieren dafür Filme mit empowernder Wirkung wie HELKE SANDER: AUFRÄUMEN von Claudia Richarz oder SMOKE SAUNA SISTER HOOD von Anna Hints, so Filmfestleiterin Sabrina Kürzinger.

Begleitet wird das diesjährige Filmprogramm durch Gespräche mit über 20 ExpertInnen und RegisseurInnen sowie einem Rahmenprogramm. Darunter zwei Stadtspaziergänge in Kooperation mit Frauentouren zur Frauengeschichte in Berlin sowie eine Lesung und Performance von der Autorin Dr. Farsana Soleimankehl-Hanke. Das vollständige Programm gibt es hier.

ÜBER TERRE DES FEMMES
TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation, die sich für ein selbst bestbestimmtes, gleichberechtigtes und freies Leben für Mädchen und Frauen weltweit einsetzt. Durch öffentlichkeitswirksame
Aktionen, Publikationen, Veranstaltungen, Kampagnen und Lobbyarbeit sensibilisiert TERRE DES FEMMES die Öffentlichkeit und Politik für geschlechtsbedingte Gewalt und Diskriminierung. Dabei unterstützt sie Mädchen und Frauen durch spezifische Aufklärungsprogramme in Schulen und ihren Communities. TERRE DES FEMMES wurde 1981 gegründet und finanziert sich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Zuschüsse.
Weitere Informationen unter frauenrechte.de

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3418

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.