Ferienwohnungen und Spanien eine unschlagbare Verbindung

Der Sommer war bisher immer eine populäre Urlaubszeit. Doch die Zeiten und vor allen das Klima haben sich geändert. Die Hitzewellen, die in den letzten Jahren in Südeuropa herrschten, haben Reisende dazu veranlasst, für ihren Sommerurlaub kühlere Ziele zu suchen oder stattdessen in der Zwischensaison zu verreisen. Während Spanien in den Sommermonaten traditionell viele Urlauber anzieht, scheinen die rekordverdächtigen Temperaturen die Reisenden zum Umdenken bewegt zu haben.

Urlaubsziele und Übernachtungsmöglichkeiten

Reisende machen oft den einfachen Fehler zu erwarten, dass alles so ist wie zu Hause. Manch einer würde am liebsten seine Wohnung mit in den Urlaub nehmen. Doch Reisen erfordert Flexibilität. Am ehesten sind Urlauber, die möglichst wenig Veränderung und viel Privatsphäre brauchen, in Ferienwohnungen aufgehoben. Hier kann man mehr Privatsphäre und ein gewisses Maß an Flexibilität leben. Dort ist auch mehr Platz vorhanden und es besteht die Möglichkeit, die Zeit individuell einzuplanen: kochen, fernsehen oder einfach nur entspannen ist zu jeder beliebigen Zeit möglich. Und der Schlaf ist ein besonders wichtiger Faktor, um sich zu erholen.

Das Phänomen der „Ersten Nacht“

Nein, hier ist nicht die Hochzeitsnacht gemeint, vielmehr steckt dahinter ein Problem, das besonders Geschäftsreisende, aber auch Touristen betrifft. Die erste Nacht in fremden Hotelbetten bereitet vielen Menschen Probleme. Der „Erste-Nacht-Effekt“ ist hinlänglich bekannt und wird auch als „ein Auge offenhalten“ bezeichnet. Und diese Beschreibung ist gar nicht so verkehrt. Es fällt oft schwer, in der ersten Nacht in einer fremden Umgebung Schlaf zu finden. Man fühlt sich merkwürdig, halb wach und doch schlafend. In Ferienwohnungen, wo das eigene Kissen und die Bettwäsche benutzt werden können, fällt dieser Effekt um einiges geringer aus als bei Reisenden, die in Hotels schlafen.

Bei der Auswahl einer Ferienwohnung sind wichtige Faktoren zu berücksichtigen

Zunächst sollten Urlauber den Standort und die Umgebung sorgfältig prüfen. Überlegenswert ist auch, ob die Ferienwohnung in der Nähe von Sehenswürdigkeiten, Geschäften und Restaurants liegen soll.

Wer mit Kindern oder Haustieren verreisen will, schaut am besten nach Einrichtungen wie einem Spielplatz oder großen Garten vor der Reiseunterkunft. Eine Ferienwohnung inmitten eines Wohngebiets ist vorteilhaft, da die lokale Kultur und das Leben der Einheimischen erlebbar werden.

Ein weiterer Vorteil ist hier, dass Ferienwohnungen in der Regel mehr Platz und Möglichkeiten zum Arbeiten bieten. Ein vor Ort verfügbarer Router lässt zudem eine stabile und schnelle Internetverbindung zu, die für das Arbeiten am Computer unerlässlich ist.

Reiseziel Spanien

Wie schon bemerkt, ist die Zwischensaison insbesondere jetzt eine Reisezeit, die sich anbietet, um große Hitzewellen zu vermeiden. Sie liegt zwischen der Hochsaison und der Nebensaison, in der die Temperaturen noch attraktiv sind, die Touristen aber noch nicht in Massen anreisen. Im Allgemeinen gibt es zwei Zwischensaisons: Die „frühe” von März bis Juni und die „späte” von September bis Oktober.

Eine Studie von Ferienwohungen-Spanien.de hat herausgefunden, welche spanischen Reiseziele sich am besten für einen Besuch in der Zwischensaison eignen. Dabei wurden die durchschnittlichen Tagestemperaturen, die UV-Belastung und die Luftfeuchtigkeit der spanischen Städte analysiert.

März, April, Mai und Juni: Valencia, Castellon & Huelva

Valencia, die drittgrößte Stadt Spaniens, steht an der Spitze der beliebtesten Reiseziele in der Zwischensaison. Sie liegt auf der Iberischen Halbinsel und lockt Urlauber mit einem langen Strand sowie einer blühenden Kultur-, Gastronomie- und Ausgehszene. In der Vorsaison können Reisende mit warmen Temperaturen zwischen 19 und 26 Grad rechnen. Die UV-Belastung ist jedoch durchgehend ziemlich hoch, was bedeutet, dass es wichtig ist, Sonnenschutz aufzutragen, wobei der Monat Juni die Höchstwerte aufweist.

Etwas weiter die Küste hinauf und an zweiter Stelle für Reisen in der frühen Zwischensaison liegt Castellon de la Plana. Die mittelalterliche Stadt bietet wunderschöne Kirchen, prächtig verzierte Häuser, angelegte Gärten und viele Plätze, die es zu erkunden gilt. Die Temperaturen sind in der Zwischensaison sehr unterschiedlich und reichen von 18 Grad im April bis zu angenehmen 27 Grad im Juni, auch wenn die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch ist, je näher man dem Sommer kommt.

Die andalusische Hafenstadt Huelva, die nahe der portugiesischen Grenze liegt, rundet die Top drei ab. Dank ihrer Lage an den Ausläufern der Sierra Morena bietet sie zarte Naturlandschaften und ist zudem voller Geschichte und Charme. Die Schönheit Spaniens ist hier ohne die Horden von Touristen erlebbar. Und was die Temperaturen in der Vorsaison angeht, so liegen diese zwischen 21 Grad im April und 28 Grad im Juni.

September und Oktober: Castellon, Can Picafort & Salou

Den ersten Platz für das beste Reiseziel im Spätsommer belegt Castellon de la Plana, das einzige Reiseziel unter den Top drei für beide Zwischensaisons. Zwischen September und Oktober können sich Reisende tagsüber noch über ein Wohlfühlklima von 28 Grad freuen. Die UV-Belastung schwankt zwischen „hoch” am Anfang und „mäßig” gegen Ende der Saison und die Luftfeuchtigkeit verursacht nie mehr als ein leichtes Unbehagen.

Can Picafort, ein Küstenferienort an der Nordküste Mallorcas, belegt den zweiten Platz für Reisen nach der Hochsaison. Die an der Bucht von Alcúdia gelegene Stadt bietet auch in der Zwischensaison Sonne, Spaß und ein sommerliches Flair. Die Temperaturen erreichen im September etwa 27 Grad, im Oktober sinken sie auf 22 Grad.

An dritter Stelle stehen neun Reiseziele, die gemeinsam an der Spitze liegen: Alcúdia, Cala d’Or, Cambrils, Magaluf, Palma de Mallorca, Pollença, Salou, Santa Ponça und Tarragona. Alle diese Reiseziele liegen auf den Balearen (Mallorca) und in Katalonien. Die Temperaturen betragen tagsüber nicht unter 22 Grad, die Luftfeuchtigkeit liegt bei Null oder ist kaum spürbar.

Ferienwohnungen

Reisen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lifestyles und trägt zu unserem Wohlergehen bei. Spanien ist ein wunderbares europäisches Land von großer geografischer und kultureller Vielfalt und wie gemacht für einen unvergesslichen Urlaub. Ganz gleich, ob Spanien an der Schwelle zum Sommer besucht werden soll oder dem Monat August an einem wahrscheinlich kühleren Ort getrotzt werden will – die Entscheidung wird dank der Ergebnisse dieser Studie leichter fallen!

Fotoquelle: Pixaby.com

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3453

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.