Esbjörn Svensson Trio – e.s.t. live in London

“For me, jazz is more than a kind of music, it’s the best way of playing any musical material.” (Phil Abraham)
Treffender kann man es nicht ausdrücken, wenn man sich das hervorragende Album e.s.t. live in london anhört. 10 Jahre nach dem tragischen Unfalltod des genialen Esbjörn Svenson strahlt dieses Album eine faszinierende Energie, Spielleidenschaft und Kreativität aus. Diese Faszination stellt sich gleich bei den ersten Tönen des Openers “Tide of Trepidation”ein, der durch das wiederkehrende Grundthema eine ästhetische Klangsprache hat, die fast schon hypnotisch ist.

Das zweite Stück “Eighty-eight Days In My Veins” offenbart die geniale Spieltechnik von Svenson wie das ebenso geniale Zusammenspiel des Trios. Jazz kann genauso wuchtig und kraftvoll daher kommen wie Rock und ist doch im besten Sinne Jazz.

Beim Song “Mingle in The Mincing-Machine” lässt der Bassist Dan Berglund mit seinem Solo so manchen Rocker erblassen. Die energetische Kraft der drei Musiker scheint unbesiegbar. “Drei Körper, ein Gehirn” wie Esbjörn es einmal formulierte. Die zeitlosen Stücke lösen tiefe Emotionen aus, treffen aber auch den Intellekt durch das perfekte musikalische Ineinandergreifen der Instrumente. Und versprühen dennoch den Geist der Improvisation. Die CD 1 verabschiedet sich mit einem fulminanten “Unstable Table & The Infamaous Fable” und macht nochmals hörbar, wie fantastisch Esbjörn Svenson (piano) Dan Berglund (bass) und Magnus Öström ihre Instrumente beherrschen.
Perfekt aufgenommen wirken die Aufnahmen wie ein Studioalbum, würde nicht zwischen den Songs begeisterter Applaus aufbrausen, der deutlich macht, dass dies der Mitschnitt eines Konzertes ist. Wahrscheinlich in mancher Hinsicht eines der besten, das sie gegeben haben.
Tragisch, dass der Musiker Esbjörn Svenson nicht mehr lebt, aber ein Glück, dass es dieses ausgezeichnete Album ( 2 CDs-Set) gibt – ein riesengroßes Jazzerlebnis.

Esbjörn Svensson Trio e.s.t.
e.s.t. live in London

– 2 CD-Set, auch auf Double-LP-Vinyl

11.Mai 2018
ACT

Foto © ACT / by Jim Rakete

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2191

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.