Eine Reise vom Klassizismus von Charles Garnier bis zu den futuristischsten Casinos

Wer sich fragt, wer Charles Garnier ist und was er mit Casino zu tun hat, dem wollen wir den Herren näher vorstellen. Garnier war ein französischer Architekt, der von 1825 bis in Paris lebte und wirkte. Er hat viele Gebäude entworfen, aber sein berühmtestes Werk ist sicherlich die nach ihm benannte Opéra Garnier, ein Hauptstandort der Pariser Oper.

Garnier‘s Prunkstück – die Pariser Oper

Bei einem Wettbewerb im Jahr 1860 wurde der damals noch unbekannte Garnier zum Sieger des Architekturwettbewerbs gekürt und durfte sich beim Bau der neuen Pariser Oper verwirklichen. Er ließ dabei sogar seinen Lehrmeister Viollet-le-Duc hinter sich. 15 Jahre lang wurde an dem Opernhaus, das im Jahr 1875 fertiggestellt wurde, gebaut.

Charles Garnier
Das Casino von Monte-Carlo ist auch ein Werk des Architekten

Im Casino von Monte-Carlo, ebenfalls ein Werk von Charles Garnier, widmet man sich von Beginn an Casinospielen wie Roulette oder Blackjack. Das Gebäude beeindruckt mit Fresken, die aussehen, als würden Sie von François Boucher stammen. Dazu gesellen sich Reliefs und Skulpturen und das Atrium glänzt mit Marmor und Gold. Ein sehr eindrucksvolles und edles Ambiente, das neue Gäste genauso fasziniert wie langjährige Besucher.

Das Casino aus dem Bond-Film Casino Royale basiert auf dem Casino von Monte-Carlo. Wer diese großartige Spielbank betritt, hat sowieso sofort das Gefühl, als würde James Bond gleich um die Ecke kommen, elegant am Baccarat Platz nehmen und dabei riesige Summen gewinnen. Im Casino ist auch die Oper von Monte-Carlo untergebracht, deren prachtvolles Dekor stets sehenswert ist.

Vom Klassizismus zur Moderne

Baden-Baden, bekannt und geschätzt für seine langjährige Bäderkultur, zieht auch heute noch viele illustre Gäste aus ganz Europa an. Sie vergnügen sich nicht nur gerne auf der Pferderennbahn, sondern auch im Casino Baden-Baden. Das Gebäude aus dem Jugendstil begrüßt Besucher mit karminroten Wänden, erlesenen Wandmalereien, goldenen Wandleuchtern und Statuen und zeigt, wie Prunk und Glamour immer noch aussehen können. Das 2016 eröffnete Restaurant des Casinos präsentiert sich dabei modern und edel, was einen gelungenen Kontrast bildet.

Charles Garnier
Baden-Baden glänzt auch durch sein Casino und Kurhaus

Heute überzeugen moderne Spielbanken mit einer außergewöhnlichen Architektur und technologischen Raffinessen vom Feinsten. Das Casino in Bregenz wurde erweitert und mit einer Front aus Glas und Metall versehen, wobei LED-Lampen die Fassade zum Leuchten bringen. . Die Farbe der Beleuchtung kann sogar verändert werden – je nach Anlass.

Die wellenförmige Fassade erinnert an die Wellenbewegungen des Bodensees, der von der überdachten Lounge aus betrachtet werden kann. Und wieder gibt es einen Zusammenhang mit James Bond, denn Teile von „Ein Quantum Trost“ wurden hier gedreht.

Elektronische Pokertische, hochmoderne Spielautomaten, ein Sportwetten Bereich mit eSports, all das findet der Casino-Fan heute in einem lokalen Casino. Auch wenn manche Spielstätten in ehrwürdigen alten Gebäuden untergebracht sind, wird eher weniger Wert auf Stuck, Fresken und Mosaike gelegt, sondern auf die Spielauswahl, die Einsätze und das Gewinnen.

Top-Restaurants mit kulinarischen Highlights von Top-Köchen, stylische Bars und Lounges, die zum Verweilen nach dem Spiel einladen und riesige Säle, die für Veranstaltungen verfügbar sind. Das Casino wird zu einem Ort, an dem Events wie Kabaretts, Konzerte, Lesungen oder Messen stattfinden und somit auch den Gästen im Ort einen Mehrwert bieten.

Die Zukunft der Casinos

Heute wird online gespielt und auf Portalen wie Time2play kann man sich bei ehrlichen Bewertungen über die besten Spielbanken informieren. Nur Online Casinos mit einer sicheren Lizenz, die auf Spielerschutz und verantwortungsvolles Spielen achten, werden hier bewertet. Experten und Spieler helfen mit ihren Kritiken und Kommentaren nicht nur Anfängern, sondern auch erfahrenen Casinospielen, die ein neues Internet Casino suchen.

Spielen, als wäre man in einem lokalen Casino ist im Live Casino möglich, wo man gegen Mitspieler aus aller Welt und einen echten Dealer antreten kann. Ohne das Haus verlassen zu müssen, ohne lange Anfahrtswege und ohne nervenaufreibende Parkplatzsuche. Diese Form zu spielen findet immer mehr Anhänger und das ist kein Wunder, denn die Einsätze sind schon ab kleinen Beträgen möglich und mit der Auswahl an Spielen kommt kein lokales Casino mit – egal, wie groß es ist und wie viele Spieltische verfügbar sind.

In einem Online Casinos gibt es zwar keine futuristische Architektur oder eindrucksvolle Fresken, doch dafür stehen hier modernste Technologien zur Verfügung. Einzahlungen sind mit vielen Zahlungsdiensten möglich, darunter mobile Optionen und Kryptowährungen. Mittels VR-Brille kann man an den Slots spielen oder mit KI werden für jeden Besucher spezifische Banner angezeigt. Das einzige, was man dabei verpasst, sind architektonisch beeindruckende Spielstätten.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2722

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.