Dirtmusic – „Lion City“

Das neue Album von Dirtmusic ist hybrid, doch mitnichten eine Zwischenlösung wie auf dem Automarkt, sondern hier explizit als Mixtur aus handgespielter und elektronischer Musik. Die afrikanische Musik unter Einfluss, könnte man es auch nennen, aber eigenlich zu banal, denn hier ist es eine Form der unvorhersehbaren Entfaltung zweier Stilrichtungen.

„Red Dust“, ein Song, der die besinnliche Stimmung des Albums zum Ausdruck bringt. Über einem brodelnden Dub-Scape lautet der Text: „Wie können wir versöhnen und vergeben? Wie können wir denen Frieden bringen, die uns hassen? Doch wir haben keine Wahl, wir müssen aufhören zu kämpfen.“

[su_youtube url=“http://youtu.be/3jdI0dtt7y4″ width=“520″ height=“380″]

Tracklist
01. STARS OF GAO feat. Super 11
02. NARHA feat. Aminata Wassidjé Traoré
03. MOVIN’ CAREFUL
04. JUSTICE
05. BALLADE DE BEN ZABO
06. RED DUST feat. Samba Touré
07. CLOUDS ARE COVER
08. STARLIGHT CLUB
09. BLIND CITY
10. DAY THE GRID WENT DOWN
11. SEPTEMBER 12 feat. Ibrahima Douf

Released by:
Glitterbeat Records
Release/catalogue number:
GBCD/LP 011
Release date:
28 March 2014

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2709

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.