DIE NEUE WILDNIS

Hauptdarsteller in diesem Kinofilm sind Konikpferde, Vogelschwärme und Hirschrudel, doch haben sie so viel Charme, Lebendigkeit und Schönheit, dass sie einem den Atem rauben können. Drehort ist Oostvaardersplassen, ein junges Naturgebiet mit großen Ausmaßen – 5.600 Hektar Land, das zwischen Almere und Lelystad liegt, etwa 30 Kilometer nordöstlich von Amsterdam. Zwar wurde die Provinz von Menschenhand geschaffen, aber sie ist doch eine der unberührtesten Naturlandschaften Europas. Bei der Trockenlegung der zwölften Provinz der Niederlande gab es zuerst Pläne, die Oostvaardersplassen zu einem Industriegebiet zu machen. Doch der Boden war zu nass, und so wurde der Natur ihren Lauf gelassen. Wer Oostvaardersplassen betritt, wähnt sich in einer weit entfernten Welt – ungezähmt und ursprünglich. Neben Europas größter Wildpferdkolonie (Konikpferde) kann man hier Rothirsche, Füchse, Tausende von Gänsen, unzählige Wasservögel, Wolken von Schmetterlingen und die legen-däre Rückkehr des majestätischen Seeadlers beobachten.

Konikpferde
Konikpferde

Mehr als ein Grund, um darüber einen Film zu drehen. Und der Film hat es verstanden, diese einmalige Naturlandschaft in Szene zu setzen.
06_Pferde_Sonnenaufgang
Es herrscht Gedränge und Trubel auf den Wiesen und in den Sümpfen. Die Überfülle neuen Lebens versucht in spektakulären Gefechten, ihr eigenes Terrain zu erobern.
Mit Krach und stolzem Gehabe probieren die Arten sich zu behaupten, damit ihre Nachkommen einen guten Start in dieser Wildnis haben. Ein Fuchspaar versucht spielerisch, seinen Jungen die Überlebensstrategien von Oostvaardersplassen beizubringen. Oft angriffslustig, aber auch besänftigend, und in anderen Momenten humorvoll und anrührend.

Eine riesige Hirschgruppe
Eine riesige Hirschgruppe

Der Ort, der im Frühjahr und Sommer ein Paradies ist, verwandelt sich zum Winter in eine grimmige Landschaft. Es gibt weniger Nahrung, weshalb die Bewohner des Graslandes und der Sümpfe nach Auswegen suchen müssen, die entscheidend für ihr Überleben sind.

Schauspieler, Autor, Naturliebhaber und Umweltschützer Hannes Jaenicke nimmt den Zuschauer mit auf eine spannende Reise in eine verborgene Welt. Die Wunder der niederländischen Wildnis mit ihrer unglaublichen Artenvielfalt und ihrem fesselnden Lebenszyklus werden von Regisseur Mark Verkerk eindrucksvoll in Szene gesetzt. Überraschend und erstaunlich, wie genial das ökologische System auf einem Stück niederländischer Wildnis funktioniert.
Fast zwei Jahre lang hat das Filmteam in den Oostvaardersplassen und angrenzenden Naturgebieten der Niederlande gefilmt. Ein atemberaubendes Naturspektakel!

Kinostart: 9. April

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2168

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.